Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Mittwoch, 26. Januar 2011

Wo sind eigentlich Don Johnson und Philip Michael Thomas abgeblieben?


Was geschah eigentlich am 6. Dezember 1986, also bald vor 25 Jahren? Tja, das ist sehr lange her. Also mir bleibt dieses Datum in guter Erinnerung,weil ich nämlich genau an diesem Tag mit einer 5stündigen mündlichen Prüfung mein - de jure - Zweites Juristisches Staatsexamen abgelegt hatte. An jenem Dienstag, den 6. Dezember 1986 begann aber eine US-Fernseh - Serie in der ARD zu laufen, die den Namen "  Miami Vice " trug und über 111 Folgen bis 1989 an jeden Dienstagabend gegen 21:45 Uhr ausgestrahlt wurde. Zu den beiden Hauptdarstellern Don Johnson alias James „Sonny“ Crockett, Deckname Sonny Burnett und Philip Michael Thomas alias Ricardo Tubbs, Deckname Ricardo Cooper,die in den Folgen meistens auf  Jagd Verbrechern gingen - vor allem Drogenhändler, Waffenschmuggler und Geldwäscher - gingen, die ihnen in Miami und rundherum dann unter ihre Fittiche gerieten, gehörten auch einige andere US-Filmstars, sou.a. Bruce Willis und Julia Roberts sowie eine Reihe von Rok - und Popgrößen, wie Leonhard Cohen,Phil Collins, Ted Nugent, Willie Nelson oder Frank Zappa.

Nun, die Inhalte waren - entsprechend dem gängigen Yankee-Strickmuster - nahezu identisch: Zunächst versucht sich das Böse in Gestalt eines Drogenbosses einen Vorteil zu verschaffen, um an die dicke Kohle zu kommen, dann treten Crockett und Tubbs in Aktion, um das gesetzwidrige Ansinnen des Verbrechers zu verhindern. Crockett, entsprechend des US-Sunshine States in meist hellen, damals schon sündhaft teuren Anzügen auftretend,ist mit seinem Kollegen Tubbs als das kongeniale Duo der Miami Spezialeinheit" Miami Vice Police Squad " zu betrachten.
Immer gut für einen flotten Spruch, einen siegreichen Zweikampf mit einem Halunken oder einer rasanten Autohetzjagd durch die Straßen der Metropole am Atlantik.

Das übliche US typische Action-Gewürge also. Dennoch zeichnete sich die Fernsehserie besonders aus,nämlich durch exzellente Musik des Musikers und Komponisten Jan Hammer, der dabei auch den Hit " Crockett's theme " komponierte,mit dem er 1987 Platz 5 der US-Charts belegen konnte.
Auch andere Pop-und Rockformationen oder Einzelinterpreten waren in den Folgen zu hören. Dazu zählten: The Rolling Stones, The Who, die Dire Straits, Brian Eno, Brian Ferry oder Cyndi Lauper.
Durch die hervorragende Musik wurde die Serie insgesamt auf gepeppt. Immerhin so, dass sie sich zum Renner der Neon-80er-Jahre entwickelte.



http://de.wikipedia.org/wiki/Miami_Vice

Irgendwann im Jahre 1989 war dann nach 111 Folgen Schluss mit dem Gangster-Gejage. Crockett und Tubbs verabschiedeten sich aus dem Hauptprogramm der ARD. Später wiederholten einige 3. Programme eine Reihe von Folgen. In den 90er lief " Miami Vice " zunächst bei RTL, später bei Kabel1 als Wiederholung.

Nach nun fast 25 Jahren fragt sich der einstige Serienglotzer: " Was machen denn nun eigentlich Johnson und Thomas nach Miami Vice? "

Dank des www. kann der interessierte Ex-Fan in Erfahrung bringen, dass Johnson - inzwischen fast 62 jährig - sich auch als Sänger versuchte, der ganz nebenbei Gitarre spielend zwei Alben veröffentlichen konnte. In den 90er und der Nach-Millenniums-Dekade drehte Johnson eine Reihe von Kinofilmen,so auch mit Kevin Costner. Privat lief es beim ihm nicht so erfolgreich. Johnson ließ sich nach 7  Jahren Ehe von seiner ersten Frau Melanie Griffith scheiden, die er dann 1989 erneut heiratet, um sich 1996 erneut von ihr scheiden zu lassen. Johnson hat aus weiteren Beziehungen und Ehen 5 Kinder.

http://de.wikipedia.org/wiki/Don_Johnson

Seine Partner Philip Michael Thomas, auch bald 62jährig, war - wie Johnson auch - bereits in den 70er Jahren im Filmgenre aktiv. Er spielte nach " Miami Vice " diverse Rollen in einer Reihe weitere Fernseh - und Kinofilme. Thomas versuchte sich ebenfalls auf dem Musiksektor als Sänger und Komponist, ohne jedoch den großen kommerziellen Erfolg verbuchen zu können. Dem zweiten Sunnyboy aus der Sunshine-State-Serie werden eine Unzahl von Affären sowie Skandalen mit Frauen nach gesagt. Aus den vielen Beziehungen sollen ein Dutzend Kinder hervor gegangen sein.

Immerhin haben die beiden Super-Cops sich biologisch betrachtet nicht an das Ein-Kind.Modell gehalten. Schließlich lagen ihnen in den 80ern nicht nur die Gangster zu Füßen.

1 Kommentar:

ugbs.munich hat gesagt…

Hallo. Das mit der Dauer der Ehe zwischen Don Johnson und Mel Griffith ist so nicht ganz richtig. Die erste Ehe dauerte nicht einmal ein Jahr Sie liessen sich im Jahr der Heirat (1976) auch wieder scheiden. Nur die zweite Ehe hielt 7 Jahre. Gruss, Bernd