Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Mittwoch, 20. Juni 2012

" The House That Jack Built " von Alan Price und andere Ohrwürmer aus dem Jahre 1967.



Als ich mich vor einigen Wochen wieder einmal in heimatlichen Gefilden aufhielt, ertönten aus dem elterlichen Radio über Bremen Eins bekannte Songs der späten 60er Jahre. Dabei war - neben so wunderbaren Titel wie " Red Balloon ", der Gruppe " Dave Clark Five " -  auch ein Stück, das mir vor etwa 45 Jahren schon nicht aus den Ohren ging, ein richtiger Ohrwurm eben: " The House That Jack Built " in der 1967er -Fassung  gespielt von der Beatformation " The Alan Price Set ".
Dieser Song landete in jenem Jahr auch unter den besten 20 der " BRAVO  - Musicbox " / der " Großen Acht " - Hitparde, die regelmäßig von Radio Luxemburg am Mittwochnachmittag über den Äther ging.
Allerdings war dieses Lied nicht unter den meist gewählten Titel der " BRAVO " - Leser von 1967. Dort plärrte Roy Black und Co. seine Schmalzstücke herunter:

http://www.bravo-archiv.de/auswahl.php?link=jahrescharts1967.php

Und während ich die flotten " Beat " - Songs - zumindest phoenetisch - immer noch mitsingen konnte,
kamen mir Zweifel, ob ich jene Stücke überhaupt je auf dem eigenen Plattenhobel habe liegen gesehen. Nö, die " Dave Clark Five " ohnehin nicht, weil mir deren Songs eigentlich zu schmalzig waren, auch wenn ich die Texte einst gar nicht verstand, und " Alan Price " muss ich irgendwie übersehen haben.  Außerdem hatte ich kein Taschengeld zur Verfügung, dass ich für die teuren Single ( ab 4,75 DM ) ausgeben konnte.
Da ich weder die Platte spielen konnte, noch verstand, was dort gesungen wurde, wenn " The House That Jack Built " die wenigen Male über die noch wenigeren hörbaren Sender gedudelt wurde, bekam ich auch nicht mit, dass es sich um einen durchaus sozialkritischen Text handelt:



Brother Nigel paints the stairs with the signs of the Zodiac
Throws paint in the mirror as he stands in his plastic mac
Sister Emma races ever round and round the garden
Spends the whole day sayin' I beg your pardon

Oh, my, my, my, my, my, my, my, it makes you wanna cry
This is the house that Jack built, baby
And it reaches up to the sky

Uncle Joe cracks walnuts in-between his toes for fun
And looks through coloured glass at the dark spots on the sun
And Mary, she believes that her mother was a queen
Keeps saying, you just missed him, King Solomon's just been

Oh, my, my, my, my, my, my, my, it makes you wanna cry
This is the house that Jack built, baby
And it reaches up to the sky

Oh, my, my, my, my, my, my, my, it makes you wanna cry
This is the house that Jack built, baby
And it reaches up to the sky

Cousin Festus writes a letter each and ev'ry single day
He believes that writin' letters keeps the Asian Flu away
I've got a reservation, I was given it for free
'Cause I killed all the flies in the state of Tennessee

Oh, my, my, my, my, my, my, my, it makes you wanna cry
This is the house that Jack built, baby
And it reaches up to the sky

I'm comin', I'm comin'
Please, save a place for me
Oh, I'm comin', oh, I'm comin', babe
Oh, I'm comin', babe

Alan Price, der einst der Popformation " The Animals " als Leadsänger vorstand, gründete nachdem der legendäre Eric Burdon seinen Part dort eingenommen hatte, " The Alan Price Set ". Nach einem relativ kurzen Intermezzo in dem Genre der Pop - und " Beat "-Musik, innerhalb dessen Price mit " I put a spell on you ", " Hi Lilli,hi Lo " und ben " The house taht Jack built " verschwand er einige Jahre im TV-Entertainbereich der BBC, ehe er 1971 mit " Rosetta " einen weiteren " Smash - Hit " landen konnte.


http://de.wikipedia.org/wiki/Alan_Price
Nun, sein Jack, der die Irrenanstalt erbauen ließ, war nicht unbedingt das, was die Jugend im Jahre 1967 hören wollte.Zwar waren die " Stones " als vermeintlich revolutionärer Gegenpart zu den " Beatles " bei vielen im Teenager - Raster beliebt, von Sozialkritik oder sonstigen gesellschaftskritischen Anwandlungen blieben aber auch diese Anhänger meistens verschont. Zumindest vorläufig,
Und da die gleich geschalteten Medien in den 60er Jahren unisono den Auftrag durch die CDU/CSU-Politik hatten, die anschwellende Jugendwelle möglichst auszublenden, kamen natürlich Titel, wie " The house that Jack built " allenfalls unter ferner liefen vor.

Demgemäß hatte ich natürlich auch keine Ahnung, dass es neben dem Titel von " The Alan Price Set " auch einen Kurzfilm, der genauso benannt ist, gibt:
http://de.wikipedia.org/wiki/The_House_that_Jack_Built_(1967)#Handlung

Tja, weil es " Klassen " in Westdeutschland zu jener Zeit - schon allein wegen der feindlichen DDR und dem dort als propagandistisch eingestuften Sprachgebrauch - für uns als Schüler, Jugendlicher oder Teenager nicht gab, kam dieser Animationsfilm erst gar nicht in die Programme der Öffentlich Rechtlichen. Klassenunterschiede, wie ihn der Film aufzeigt, waren nach offizieller Lesart nicht vorhanden, denn es gab 1967 weder Miiliardäre, auch die Millionäre mussten mit der Lupe gesucht werden und Wohlhabende versteckten ihren Reichtum bereits hinter eingezäunten, Park ähnlichen Arealen. Wer allerdings genauer hinschaute, konnte sehr wohl erkennen, dass Gleichaltrige, die in die richtige Familie hinein geboren waren, ab der 5. Schulklasse auf die Oberschule oder die Mittelschule gingen, während der große, meist als weniger intelligent eingestufte Teil, die Volksschule bis zur 9. Klasse zu absolvieren hatte.

Damit waren natürlich auch die späteren Lebenswege vorgezeichnet: Lehre/Ausbildung, Maloche,Rente oder Anlernberuf/Hilfsarbeiten, Arbeitslosigkeit, Frührente.
Was der gleichnamige Film aber dennoch vermitteln soll, tendiert zu der (Falsch) Aussage, dass Geld und Wohlstand nicht zufriedener macht. Na,ja, es und er beruhigt aber.
Jedoch schützt es auch in der heutigen Zeit nicht immer davor, in die " Anstalt " eingewiesen zu werden, dorthin, wo der Eine versucht die Treppenstufen der " Klapse " mit Sternzeichen zu bemalen, die Andere wiederum  meint, ihre Mutter sei eine König und eine Dritte der Ansicht ist, dass sie durch einen täglich geschrieben Brief die China-Grippe bekämpfen kann.

Schon damals galt also: " Jedem das Seine, mir Alles oder Nichts!"
" The House That Jack Built " eben. Und weil ich den Film nie gesehen habe, dem Titel von " Alan Price " nie selbst gesaß, habe ich dafür in den Annalen der Musikhistorie herum geschnüffelt und fest gestellt, er war in Westdeutschland auch überhaupt nicht unter den ersten 20 Songs registriert. Vielleicht auch deshlab nicht, weil ihn kaum Jemand verstand oder verstehen wollte.

http://www.springbock.de/fun/musik/charts/60er.html

http://www.springbock.de/fun/musik/charts/januar1967.html

http://www.springbock.de/fun/musik/charts/februar1967.html

http://www.springbock.de/fun/musik/charts/maerz1967.html

http://www.springbock.de/fun/musik/charts/april1967.html

http://www.springbock.de/fun/musik/charts/mai1967.html

http://www.springbock.de/fun/musik/charts/juni1967.html

http://www.springbock.de/fun/musik/charts/juli1967.html

http://www.springbock.de/fun/musik/charts/august1967.html

http://www.springbock.de/fun/musik/charts/september1967.html

http://www.springbock.de/fun/musik/charts/oktober1967.html

http://www.springbock.de/fun/musik/charts/november1967.html

http://www.springbock.de/fun/musik/charts/dezember1967.html

Keine Kommentare: