Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Donnerstag, 6. September 2012

An Tagen wie diesen. Sechster Teil oder wenn der Ball wieder bewegt wird.


                                                                                                                      (c)StadtWiki Karlsruhe

Nach der - wohl eher - enttäuschenden Fußball - Europameisterschaft in der Ukraine und Polen, geht es nun für die bundesdeutsche Auswahl wieder um Punkte und Tore in der WM-Qualifikation 2014. Die Gegner sind - sieht der Interessierte einmal von Österreich und Schweden ab - im inner europäischen Leistungsvergleich allenfalls 2. Wahl. Andere Gruppen müssen als erheblich leistungsstärker eingestuft werden. Wer von den 53 Teilnehmern aus Europa nun die begehrten 13 Plätze in Brasilien einnehmen darf, entscheidet sich in den kommenden Monaten ab dem 07.09. 2012  bis 13. 10. 2013 in den ausgelosten Gruppen:


 Gruppe A: Kroatien, Serbien, Belgien, Schottland, Mazedonien, Wales


Gruppe B: Italien, Dänemark, Tschechien, Bulgarien, Armenien, Malta


Gruppe C: Deutschland, Schweden, Irland, Österreich, Faeroer Inseln, Kasachstan


Gruppe D: Niederlande, Türkei, Ungarn, Rumänien, Estland, Andorra


Gruppe E: Norwegen, Slowenien, Schweiz, Albanien, Zypern, Island


Gruppe F: Portugal, Russland, Israel, Nordirland, Aserbaidschan, Luxemburg


Gruppe G: Griechenland, Slowakei, Bosnien Herzegowina, Litauen, Lettland, Liechtenstein


Gruppe H: England, Montenegro, Ukraine, Polen, Moldawien, San Marino


Gruppe I: Spanien, Frankreich, Weißrussland, Georgien, Finnland


Und da ist natürlich von Seiten des Bundes - " Jogi " zunächst Zweckpessimismus angebracht. So behauptete er doch glatt, dass die Gruppe C kein Selbstläufer sei. Richtig! Auch gegen Schweden, Irland, Österreich, die Faroer Inseln und Kasachstan muss die DFB-Auswahl insgesamt 10 Spiele austragen, möglichst die Hälfte oder mehr gewinnen und mindestens ein Unentschieden erzielen, um auf 16 Punkte zu kommen, die dann - wohl - für den 2. Platz ausreichend sein dürften.
Den Anfang macht am Freitag, 7. September 2012 in Hannover das DFB - Team gegen die Faroer Inseln. Einen nahezu viertklassigen Gegner, der spielttechnisch auf dem Niveau der Regionalligen steht. Für sage und schreibe 80 € Eintritt können dann die DFB-Anhänger die Elf gegen eine läuferisch zwar gut ausgebildete, jedoch Beton anrührende Insel - Auswahl spielen sehen. Alles andere als ein klarer Sieg wäre eine Niederlage.

Weil Fußball nach den Olympischen Spielen in London nun längst wieder die Hauptsportart bei der Medien-Berichterstattung ist, darf es nicht an Lobhudel - Artikel über den Deutschen Rekordmeister aus München fehlen. Neben jener öden und dämlichen Hofberichterstattung in dem Privatsender " Sport1 " ( wer braucht den eigentlich? ), den ständigen Querverweisen auf irgendeinen Spieler des FCB, auch wenn der selbst und dessen Mannschaft gar nicht aktiv ist, bei jeder Fußballübertragung und - wie sollte es nicht anders sein - auf den teuersten Transfer der 50 jährigen Bundesligageschichte. Für 40 Millionen € wechselte der Spanier Javier Martinez von Atletic Bilbao nach München. Die Medienmeute überschlug sich förmlich mit Superlativen. Gespielt hat er noch nicht. Konnte er auch nicht, weil die Bazis gegen die Beute-Bayern aus Fürth auch so 3:0 auswärts siegten und beim 6:1 gegen die Gurkentruppe aus dem Spätzlefresser-Land, den VFB Stuttgart, ihm sagenhafte 13 Minuten regulärer Spielzeit plus Zugabe gönnten, nachdem die völlig versagenden Schwaben längst im Sack waren.

Dann machte der HSV noch auf sich aufmerksam. Er angelte sich den einst dort glänzend spielenden Raphael van der Vaart wieder, zahlte dafür satte 14 Millionen ( woher eigentlich ? ) und verlor ohne ihn auch das zweite Pflichtspiel bei meinem SVW mit 2:0 in Bremen.

Auch ein Ex-Werderaner machte auf sich aufmerksam: Ivan Klasnic. Einst mit dem SVW Deutscher Meister geworden ( man, ist dat lange her ! ), zog es ihn dann nach Frankreich, wo er beim FC Nantes spielte, bis er ab 2009 in  England bei dem in der letzten Saison abgestiegenen Bolton Wanderers unter Vertrag war, wurde er nun beim FSV Mainz 05 verpflichtet.

Weil die Dummschwätzer aus den Medien und Bazi - Schönschreiber dem FCB nun endlich wieder einen Titel gönnen, muss der Verein nun ordentlich Kohle locker machen, um diesen Schönschreibern und blinden Kommentatoren  nicht den Spass zu verderben. Meine eigene Einschätzung für die 50. Saison sieht indes völlig anders aus:

Bayern München

Wird trotz der auch noch weiter bestehenden Tabellenführung kein Meister, kein Pokalsieger und wird auch in der CL spätestens im Halbfinale scheitern.

Eintracht Frankfurt

Kann in der 1. Liga in dieser Form mithalten. Gerät aber sicherlich noch in Abstiegsnot.



Hannover 96

Dürfte auch in der Jubiläumssaison ein gewichtiges Wort bei der Vergabe der EL-Plätze mitreden. Mehr nicht!



FC Schalke 04

Ebenfalls ein Kandidat für die Platze 3 bis 6. Kann auch auf europäischer Ebene noch einige Erfolge und damit Geld für die klamme Finanzlage einfahren. Die Meisterschaft bleibt ein Fremdwort; der DFB-Pokal indes nicht.



Fortuna Düsseldorf

Könnte den Klassenerhalt schaffen. Schon allein wegen des Ex-Werderaners Norbert Meier und dem tollen Publikum drücke ich die Daumen. Das Abstiegsgespenst wird aber an der Kabinentür klopfen.



Borussia Dortmund

Wird erneut Deutscher Meister 2012 / 2013, weil " Kloppo " ´s Truppe personell ausgeglichen, längst eingespielt und auf einer Sympathie - und Euphoriewelle schwimmt. Auch im DFB - Pokal könnte erneut das Endspiel winken und damit die einmalige Gelegenheit drei mal hinter einander das Double zu holen. Die CL indes wird ein Buch mit Sieben Siegeln bleiben.


Borussia M'gladbach

Auch hier gilt: Die Meisterschaft bleibt ein Traum, die CL auch, der Pokal  könnte jedoch einige Erfolge erbringen. In der EL könnte es zu mehr als nur der Gruppenphase reichen.



1. FC Nürnberg

Wird nach der Pokalpleite in Havelse, dem 1:0 beim HSV und dem Remis zuhause gegen den BVB zunächst in der Spur bleiben. Dennoch könnte auch der Abstieg ein Thema sein.



Werder Bremen

Hat einen radikalen personellen Umbruch vollzogen. Thomas Schaaf setzt auf Jugend, in Kombination mit Routiniers ( Elia, Hunt,Fritz,Petersen). Nach der Pokalblamage in Münster und dem guten, aber erfolglosen Spiel beim BVB, wird der Sieg gegen den Nordrivalen HSV Auftrieb geben. Die oberen 5 Plätze bleiben aber eher unerreichbar.


Bayer Leverkusen

Nach der Pleite im Gastspiel bei der Frankfurter Eintracht, folgte ein souveränes 2:0 gegen den FC Freiburg. Leverkusen wird aber eher im oberen Mittelfeld verweilen, dafür aber im Pokal mit spielen.

SpVgg Greuther Fürth

Nee, das wird nichts! Dem Aufstieg folgt der sofortige Abstieg. Die BL ist für die Franken eine Nummer zu groß.


VfL Wolfsburg

Ach, du liebes Bisschen. Das 0:4 zuhause gegen den Erzrivalen aus der Landeshauptstadt war eine Demütigung. Der FC Magath - VW - Winterkorn wird nur Mittelmaß bleiben. Trotz der vielen Millionen im Transfersgeschäft.


1. FSV Mainz 05

Tja, der FSV 05. Die Abstiegsangst wird der ständige Begleiter sein. Trotz Tuchel, Klasnic und alledem. Allenfalls ein Platz zwischen 11 bis 15 wird erreicht werden können.

SC Freiburg

Dito. Wenn nicht sogar die Relegation droht.


Hamburger SV

Dem Dino wird in der 50. zwar nicht die Luft ausgehen, aber er bekommt Probleme. Selbst wenn Sylvi  Kulleraugen macht und Raphael Ballzaubereien veranstaltet. Die Saison bleibt für den Ha,Ha, HSV knüppelhart.



FC Augsburg


Ist für mich der Abstiegskandidat Nummer 2. Wird sich in der zweiten Saison in der Ersten Liga nicht mehr halten können. Der Kader ist zu schwach besetzt.



1899 Hoffenheim
Was für ein Debakel im Pokal! 0:4 beim Viertligisten! Die Hopp - Babbel - Truppe hat auch beim gleichen Pleite-Ergebnis zuhause gegen die Eintracht aus Frankfurt unterirdische Leistungen abgeliefert. Babbel wird sich so nicht halten. Ich gebe ihm noch bis Ende Oktober Zeit, dann folgt der Rausschmiß. Die TSG krebst aber auch mit einem neuen Trainer nur im Mittelfeld herum.


VfB Stuttgart

Oje, oh je, VFB!
Nach dem 0:1 Saisonauftaktspiel dahoam gegen die " Wölfe " des FC Magath, gab´s ´ne deftige Packung beim Bazi-Club in der Arroganz-Arena. Noch hat der VFB nicht gezeigt, wo er hin will. Wird die Richtung Tabellenkeller sein, darf Bruno seine Koffer packen. Die Großmäuler in der Schwabenmetropole haben andere Ziele, als den Abstiegskampf. Der droht aber, wenn solche indiskutablen Leistungen präsentiert werden.

Zum Schluss des Rundgangs in der Fußball-Bundesliga noch etwas zum Schmunzeln:

Während eines so genannten " Geheimtraining " in der niederländischen Metropole Amsterdam, setzte der Krawall - TV - Sender PowNed einen mit einer Kamera bestückten, ferngesteuerten Hubschrauber als " Drohne " ein, um Filmaufnahmen herzustellen. Das Spielzeug flog einige Runden über die Rasenfläche, ehe es auf eine Tribüne krachte. Van Gaal war stink sauer und beschwerte sich bei den Verantwortlichen. Die Stadionbetreiber stellten Strafanzeige gegen PowNed wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs. Der Verblödungskanal wurde wegen seiner mißliebigen Berichterstattung über das Oranje-Team vom Bundesverband für offizielle Pressekonferenzen ausgeschlossen.


http://www.handelsblatt.com/fussball-wm-oranje-geheimtraining-von-hubschrauber-gefilmt/7099570.html

"Geheimtraining" ? Gegen die Türkei bleibt allenfalls die Van Gaal´sche Aufstellung ein Geheimnis. Wozu hinter verschlossen Stadiontoren trainieren, wenn doch jeder Klappskalli weiß, dass der Egoist Robben weder Elfer schießen kann, noch dem besser postierten Mannschaftskollegen vor dem Tor den Ball abgibt, geschweige denn, dasselbige trifft. Die türkische Vertretung muss keine Niederländer mit geheimen Training fürchten, wenn sie so spielen, wie bei der EM.






-


Keine Kommentare: