Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Freitag, 11. April 2014

Dr. phil. + Dr. h.c. - Dr. phil. = Dr. Annette Schavan!



Wer gefragt werden würde, wie viele Universitäten das Bundesland Schleswig - Holstein vorzuweisen hat, könnte eventuell genauso auf dem Schlauch stehen, wie ich. Sind es nun zwei ( Kiel, Lübeck )? Sind es drei? Oder etwa sogar mehr als drei? Nun, das Internet gibt auch hierzu Auskunft:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Hochschulen_in_Schleswig-Holstein

Es sind deren drei. Daneben existieren noch eine Reihe von Hochschulen und Fachhochschulen. Neben der Christian Albrechts -Universität zu Kiele, innerhalb derer, rechte, braune und schlagende Verbindungen sowie pseudo - elitäre Vereine, wie der Seglerverein, eine Jagdverbindung und ein studentischer Golfverein ihr Unwesen treiben, womit gleichzeitig der Grad der Arschlöchrigkeit ihrer Mitglieder benannt ist, gibt es noch die Universität zu Lübeck und eine Universität Flensburg.

Nun, schwarze, braune und rechte Studenten finden sich überall. Dieses ist kein Privileg der drei genannten Universitäten, dennoch dürfte augenscheinlich sein, dass just im Hohen Norden die demokratiefeindlichen Kräfte in komprimierter Form anzutreffen sind. Insbesondere in der juristischen Fakultät der Kieler Universität.

Jenseits dieses Randproblems entwickelte sich für die Universität zu Lübeck ein hausgemachtes. Lübeck, dass ist die Hansestadt an der Trave, die flächenmäßig größte Stadt in Schleswig - Holstein. Trotz vieler - insbesondere von der geographischen Lage herkommender - guter Bedingungen, gilt die Stadt und das Umland als strukturschwach. Und so kam, wie der Blitz aus heiterem Himmel, im Jahr 2010 die Hiobsbotschaft, dass der medizinischen Fachbereich der Universität nicht mehr finanzierbar sei und geschlossen werden müsse.
Der schwarze Landesfürst Peter Harry Carstensen und seine CDU/FDP - Konsorten setzten den Rotstift an und strichen munter im Bildungsetat herum. Und nicht nur dort.

" Die Zeit " berichtete u.a. hierzu, wie folgt:
http://www.zeit.de/2010/23/C-Luebeck-Medizinstudium

Ein Aufschrei ging durch die Stadt und einige Hundert Lübecker protestierten gegen die Schliessungspläne. Und während der schwarze Fürst Carstensen wegen seiner Rotstiftpläne in die Bredouille kam, sprang ihm unverhofft die Berliner Bundesministerin Annette Schavan zur Seit, machte viele Millionen Euro für den Erhalt der Universität in der vormaligen Form locker und wurde dafür geherzt und nun auch noch geehrt.

http://www.asta.uni-luebeck.de/content/dr-hc-mult-schavan-alles-trockenen-t%C3%BCchern

Tja, und weil die Lübecker ihr dankbar sind, werden mal wieder alle Fünfe gerade gelassen und die Plagiats - Affäre der Bundesminsterin a.D. einfach ausgeblendet. Dabei ist sie doch schon mehrfache Frau Doktor ehrenhalber:
Egal, auch wenn sie bei der Anfertigung ihrer Promotion vor mehr als 34 Jahren abgekupfert hat, dadurch den akademischen Titel verlor, muss sie kein schlechter Mensch sein. Denn sie ist ja auch praktizierende Katholikin, anerkannte " Linkenfresserin " und hat auch sonst eher etwas für den Sozial - Darwinismus übrig, dessen Grundlagen jedoch " Der da Oben " schuf und jetzt lenkt. Aha, also Dr. h.c. Annette Schavan zum Fünften. Annette, die Fünffache. Das hört sich so, wie der Deutsche Rekordmeister im Bundesliga - Fußball und jener im Bundesliga - Handball an. Nur die Finanzierungskünstler kommen aus München und Kiel und sind beide pechschwarz in der Vereinsführung.




Keine Kommentare: