Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Dienstag, 27. Mai 2014

Der Große Mai - Regen!


Es schüttet aus Kübeln. Der Engländer würde dazu sagen: " It Rains Cats and Dogs ". Was die Meteorologen bereits am Sonntag andeuteten, was sich dann mit den Vorhersagen am Montag manifestierte und spätestens heute am frühen Vormittag prognostiziert wurde, stellte sich gegen Nachmittag endgültig ein: Regen, so weit das Auge reicht.

Und schon schrillen die Alarmglocken bei den Betroffenen an diversen Flüssen, Bächen oder Rinnsalen, denn solche Wassermassen, die der Himmel über uns herab schüttet, ziehen unweigerlich Hochwasser nach sich.

Das war bereits Mitte August 2002 so, als über die östlichen Bundesländer eine " Jahrhundertflut " herein brach ( http://dresden.stadtwiki.de/wiki/Hochwasser_2002 ), dass war dann 10 Jahre später so, als Ende Februar 2012 die Neiße über die Ufer tart und enorme Schäden verursachte ( http://www.lvz-online.de/nachrichten/mitteldeutschland/sachsens-fluesse-fuehren-hochwasser--neisse-in-goerlitz-ist-schwerpunkt/r-mitteldeutschland-a-127520.html ) und das war 2013 so, als die Elbe in dem Zeitraum von Ende Mai Mai und bis Anfang Juni  enorme Wassermassen führt ( http://de.wikipedia.org/wiki/Hochwasser_in_Mitteleuropa_2013 ). Von den überdurchschnittlichen Niederschlägen und den Hochwasserereignissen waren einige Länder Mitteleuropas betroffen. In Deutschland die Bundesländer Bayern, Sachsen, Sachsen - Anhalt und Niedersachsen sowie Teile von Thüringen, Hessen und Schleswig - Holstein.

Nun droht erneut Ende Mai in einigen Regionen ein Hochwasser - Szenario.
Und es regnet, und regnet und regnet.
Immerhin müssen Gärtner, Kleingärtner oder Garteneigentümer nicht gießen. Dieses hat auch etwas für sich. Außerdem plädiere ich, dass bei solchen Naturereignissen sofort das Trinkwasser kostenfrei verbraucht werden darf.




" Rain in May ",  Max Werner, aus dem bewegten Jahr 1981, Hach, schön!



1 Kommentar:

Octapolis hat gesagt…

max werner, ein klassiker! ;o)

manchmal hat der regen auch was gutes... müll wird fortgespült, die frontscheibe wird sauber und die landwirte haben grund zum weinen und preise erhöhen, was sie auch täten, wenn es nicht regnete...