Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Mittwoch, 21. Mai 2014

Wer betrügt und lügt, profitiert!



Einige Wochen nach der bayrischen Landtagswahl, aus der die " Seppl " - Partei um Seehofer und Konsorten wieder einmal mehr gestärkt hervor gegangen war und kurz vor der zum 1. Janaur 2014 Umsetzung der Freizügigkeitsregeln innerhalb der EU für Rumänien und Bulgarien trat der Schwarze Fürst von der Isar eine Kampagne gegen so genannte " Armutszuwanderung " los. Unter dem Slogan " Wer betrügt, fliegt! " posaunten die CSUler und ihre bajuwarischen Gesellen ihre Missbilligung zu dem Inkrafttreten dieser Regelung in die übrigen Wohnzimmer jenseits des Weißwurstäquators.
Nachdem über sich die Medienmeute an den markigen Sprüchen der Freistaatler aus Bayern abgearbeitet hatte, wuchs wieder Gras über jene Forderung der Seehofer - Kohorten.

Zirka ein halbes Jahr später sendete der WDR in seiner Serie " die Story " nun einen Bericht über die Sklavenarbeiten osteuropäischer Tagelöhner oder Hilfskräfte in der Bundesrepublik. Unter dem Titel " Wer betrügt, profitiert " werden hierin exemplarisch Fälle von Ausbeutung osteuropäischer Arbeitnehmer in bestimmten Brachen, wie Bau, Hotel - und Gaststättengewerbe sowie Pflegedienst aufgezeigt.

Wer meint, dass ausbeuterische Berufstätigkeiten nur in Asien vorkommt, wird mit diesem Bericht eines Besseren belehrt. Lohndumping, miese Arbeitsbedingungen und Wohnbedingungen, die eher einem Viehstall gleich kommen, denn einer üblichen und angemessenen Unterkunft. Dazu zählen auch nicht eben seltene Fälle, in denen der Lohn erst gar nicht gezahlt wird.

Während sich die gezeigten Betroffenen eher wortkarg - weil häufig sprachunkundig - geben oder aus Angst vor irgendwelchen Repressalien schweigen, dröhnen die Profiteure
zum Teil vor der Kamera mit dreisten Lügen und Tatsachenverdrehungen zum Zwecke der Rechtfertigung herum.
Eine geplante Gesetzesinitiative, die den jetzigen Zustand, nämlich das systematischen Unterlaufen von arbeitsrechtlichen Normen, beenden soll, wird es in absehbarer Zeit nicht geben. Die Ausbeuter - Lobby hat bereits ihre Maschinerie zur Verhinderung geplanter Veränderung dazu in Gang gesetzt.

Und so werden weiterhin Billigkräfte aus Polen, Rumänien, Bulgarien und auch anderen EU - Krisenstaaten in die reiche BRD einreisen, um von ihren eigenen Landsleuten, die zuvor als Vermittler natürlich kräftig mit absahnen und den Sklaventreibern innerhalb der bundesdeutschen Arbeitgeberseite ausgenutzt zu werden. Nach getaner Arbeit dürfen sie wieder gehen. Aber schnell, sonst gibt es noch einen kräftigen Tritt von Seehofer´s Truppen in den Allerwertesten.

Wohlstand für Alle, plärrte einst Ludwig Erhard in den Hochzeiten des westdeutschen WiWu den CDU - Wählern und auch jenen Andersgläubigen entgegen. Auf die Jetztzeit, nämlich 6 Dekaden danach, umgemünzt, könnte es heißen:
" Wohlstand für uns Alle, auf Kosten der übrigen Armen!"
Und, bezogen auf die Hetzkampagne der CSU, lautet die Formel: " Wer betrügt und lügt, profitiert!"



http://www1.wdr.de/fernsehen/dokumentation_reportage/die-story/sendungen/wer-betruegt-profitiert100.html

Keine Kommentare: