Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Mittwoch, 21. Mai 2014

Xhol ( Caravan ): Musik aus der Ursuppe des Krautrocks.


Wenn eine Band sich mit Saxophon, Tenorsaxophon und anderen Blasinstrumenten, die dann auch noch elektrisch verstärkt werden, umgibt, musste ab den späten 1960er Jahren daraus nicht sofort Jazz - Rock werden. Wohl aber andersartige, jedoch exzellente Musik!

Aus dem relativ kurzen Leben der, unter dem groben Raster des " Krautrocks " einzuordnenden, Band Xhol, die ab dem Gründungsjahr 1967 zunächst " Soul Caravan ", dann " Xhol Caravan " und bis zur Auflösung 1972 nur " Xhol " hieß, gingen 9 Alben und 1 Single hervor.

Wer die Truppe um:

- Tim Belbe, geboren am 22.09. 1944 in Bad Schwalbach, Saxophon;

-  Gerhard Egmont Von Brevern, geboren am 22.04.1937, Tasteninstrumente, Posaune, Tuba;

- Hansi Fischer, geboren am 24 .03. 1943, Saxophon, Flöte;

- Klaus Briest, geboren am 03. 05. 1944 in Wiesbaden, Bass;

- Gilbert " Skyp " van Wyck III, geboren am 26. 02. 1945 in Buffallo N.Y. State, Schlagzeug;


zuvor als " Soul Caravan " mit:



- James Rhodes, Gesang;

- Ronnie Swinson, Gesang;

- Werner Funk, Gitarre        

http://xholcaravan.oyla2.de/cgi-bin/hpm_homepage.cgi?skip=82954449|||xholcaravan


je live gehört hat, kann verstehen, dass Musikkritiker und auch viele Anhänger sie - allerdings einige Dekaden später - als die " Pioniere des Krautrock " bezeichnen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Xhol_Caravan

" Krautrock " im nicht despektierlichen Sinne war in der Tat eine Mischung aus " Kraut und Rüben ", weil die Szene eben so breit gefächert war. Wer " Xhol Caravan " später dann nur noch " Xhol " hört, wird sich eher auf Free - Jazz, in einigen Stücken auf Acid - Jazz einstimmen können. Auch diese Musikrichtung wird grob unter " Krautrock " subsumiert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Krautrock


Nach dem die personelle Umbesetzung bei " Soul Caravan " ( die drei letztgenannten Musiker verließen die Gruppe ) mutierte der Musikstil hin zu einer experimentellen Richtung mit stark jazzigen Grundlagen.

http://www.oyla2.de/cgi-bin/eigenes.cgi?page=text&id=07341344&userid=82954449&starteintrag=

Eine zweite Veränderung erfolgte dann 1970 im Zuge des Ausscheidens von Hansi Fischer. " Xhol " hat danach den free - jazzigen Einfluss nicht mehr abgelegt.

 http://www.oyla2.de/cgi-bin/eigenes.cgi?page=text&id=18157176&userid=82954449&starteintrag=

Die Band löste sich zirka zwei Jahre später auf.
Zu einer Reunion kam es dann in den späten 1990er Jahre und der Nachmillenniumszeit, als der Gruppe in Wiesbaden einige Konzerte gab.

http://www.oyla2.de/cgi-bin/eigenes.cgi?page=text&id=34129116&userid=82954449&starteintrag=


Dank des sehr großen Informationsspektrums durch das Internet lassen sich zu und über die Gruppe " Xhol " viele interessante Details in Erfahrung bringen, die auch durchaus geeignet sind, sich ein umfassendes Bild zu erschaffen und - dieses ist oft mehr als hilfreich - mit Halbwahrheiten oder erfundenen Geschichten aufräumen.
So steht auf der oben bereits angeführten Seite zu der Band auch, was aus ihren einstigen Mitgliedern inzwischen geworden ist:

- Tim Belbe verstarb am 18.08.2004 in Wiesbaden;

- Gerhard " Öcki " Von Brevern verstarb am 12. 07. 1996

- Klaus Briest lebt in Bremen - Horn und verdingt sich u.a. als Musikpädagoge, Dozent und Autor

http://www.keybass-briest.de/html/biografie.html

- Hansi Fischer lebt in Wiesbaden und ist als Jurist tätig

- Werner Funk lebt in Heppenheim und beschäftigt sich dort mit der Country and Western - Music

-  Gilbert " Skip " van Wyck III lebt in den USA und ist als Handwerker tätig sowie als Initiator von     Esoterik - Kursen

- James Rhodes weiterer Werdegang ist nicht bekannt

-  Auch über Ronnie Swinson konnte nichts aktuelles in Erfahrung gebracht werden.



http://www.oyla2.de/cgi-bin/eigenes.cgi?page=text&id=03297074&userid=82954449&starteintrag=

" Xhol Caravan " und " Walla Mashalla " aus dem klasse 1969er " Electrip " - Album:




Keine Kommentare: