Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Montag, 2. Juni 2014

Buschmann, Kastrop, Reif, Rethy, - Bücher, die die Welt nicht braucht und jetzt kommt auch noch der böse Wulff!



Die Anzahl der Sportreporter mit der Lizenz zum Ton abschalten ist inzwischen in das Unermessliche gestiegen. Das liegt zum einen daran, dass Privatsender hier in die einstige Domäne der Öffentlich - Rechtlichen eingefallen sind und unter der Rubrik " Fußball, unser Leben " so ziemlich alles an Schwachsinn senden, was auch nur ansatzweise mit dem Ball zu tun haben könnte.

Leider lassen sich einige der Labersäcke nicht völlig eliminieren, weil sie ja durch die Zwangsgebühren alimentiert werden und deshalb auf dem Thron des Unabsteigbaren sitzen. Von dort oben lässt sich prima auf die übrige Welt herab schauen und so ganz nebenbei können sinnlose Kommentare  über den Satelliten in die Wohnzimmer der Glotzer abgesondert werden.

Nun haben sich einige der Protagonisten aufgemacht und ihre Berufstätigkeit, deren Wichtigkeit im Zeitalter der permanenten Medienpräsenz völlig überbewertet wird, mittels eines Buches mit Lebenssinn zu erfüllen versucht. Immer getreu dem Motto: " Wenn ich schon von euch als Komemntator nicht geliebt werde, dann lest wenigstens mein Buch!"

Da wäre zunächst Frank Buschmann, der zuletzt sein Brot als Sportreporter bei dem Hofberichterstattungssender des FC Bayern München, Sport1, verdiente und sich dort ab 2013 endgültig verabschiedete.
Er sah sich bemüssigt, ein Buch mit dem Titel " Am Ende kackt die Ente " heraus geben zu lassen.


http://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Buschmann

Tja, was soll der Leser von einem Sportkommentator aus dem Dunstkreis des Privatfernsehens literarisch großartiges erwarten? Nichts! Eben deshalb bringen es zwei Rezensenten - jenseits der bezahlten Lobhudeler aus der " Amazon " - Riege genau auf den Punkt: " Kompletter Plumperquatsch ..." weshalb " Am Ende....( das Buch ) abkackt... ".



http://www.amazon.de/product-reviews/3841902707/ref=cm_cr_pr_hist_2?ie=UTF8&filterBy=addTwoStar&showViewpoints=0&sortBy=bySubmissionDateDescending

In ähnlicher Weise versucht sich dann auch die blonde Schöne mit den einstigen Gewichtsproblemen aus der Riege der Dummbratzen des Bezahlsenders " sky " mit dem Namen Jessica Kastrop.

http://de.wikipedia.org/wiki/Jessica_Kastrop

Kastrop ist Wiederholungstäterin, denn sie brachte bereits als Ko-Autorin mit dem Oberlabersack Reif Bücher zur Fussballweltmeisterschaft heraus. Dann versuchte sie sich als Solistin mit dem fragenden Titel " Liebe in den Zeit der Champions League ". Au weia, da kann nichts Vernünftiges heraus kommen. Nun stellt sie in ihrem neuen Machwerk unter dem Titel " Blond kickt besser " fest, dass das Leben als blonde Fußballmoderatorin in der Männerdomäne nicht leicht ist. Wer hätte das gedacht? Kastrop als philosophische Einäugige unter Blinden, wie Thurn und Taxis, Reif und Konsorten? Das gefährliche an dem Buchtitel ist aber nicht der Inhalt, sondern der Titel selbst. In der unterleibsgesteuerten Fußballwelt des Bier saufen Hasseröder - Erdinger - Veltins - Jauche - Fans muss nur ein einziger Buchstabe im Titel ausgetauscht werden und schon ergibt das Buch einen neuen, interessanteren Sinn. Mensch, Frau Kastrop, welcher Geldgeier hat dich da heim gesucht?

Ach, ja, sie ist auch als Kinderbuchautorin eingestiegen. Vielleicht hat sie dort ein besseres Faible für den wahren Sinn ihres Daseins entdeckt. Immerhin geht die blonde mit dem Fußball - Unverstandstand demnächst an die vierte Null heran. " Time To Say Goodbye"?

Dann kommt der Meister aller Nonsens - Kommentare, Sir Bela´Rethy. Seit dem das ZDF die CL - Spiele eingekauft hat, ein absolutes Must Have für jeden Fan des Arroganz - Klubs von der Isar - Stadt.
Rethy sinniert über " Die Länderspiele meines Lebens ". Hach, schön, Bela. So viele können es noch nicht gewesen sein, sonst hättest du bestimmt schon drei weitere Bücher auf den Markt geworfen.

http://www.amazon.de/Live-Die-L%C3%A4nderspiele-meines-Lebens/dp/3785724969

Bela´Rethy ist der Pendant zu Bettina Schausten in der Politikberichterstattung des ZDF, schrieb ein User bei " twitter ". Richtig! Und der Totengräber der Fußballberichterstattung. Wo der überall die Bayern sieht? Selbst im Stillen Örtchen steht geschrieben " FC Bayern München ". Na, denn: Schnell ziehen und hin fort den Scheiß!

Ach, ja, es gibt noch eine Anti - Bela´- Rethy - " facebbok " - Seite, der bin ich heute beigetreten. Noch 10 bis zum WM - Auftakt in Brasilien, der Heimat dieser Quasselstrippe Rethy.

https://www.facebook.com/BelaRethyUnlike

Aber zuvor kommt am 11. Juni das Buch des Ex - Bundespräsidenten Wulff noch heraus. Seine einstige " First Lady " und " Kebse " ( Bezeichnung aus der inzwischen abgeschalteten rechtsradikalen Hetz - Seite " kreutz.net " ) hat es ja schon hinter sich gebracht und ist in dem " Shit Storm " - bei " Amazon " mit ihrem Buch gluckernd unter gegangen.

Vielleicht schafft es Christian ja, mehr als 1250 Verrisse einzuheimsen. Wieder so ein Buch, dass niemand braucht. Die armen Wälder!

Keine Kommentare: