Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Dienstag, 17. Juni 2014

Samba do Brazil - 5. Tag: Wir haben Müller! Wer ist Ronaldo? Was ist ein Fußball - Kulturschock?Wo liegt Amerika?


Hui, was das ein Auftakt!
In der Gruppe G trafen also gestern Abend ab 18.00 Uhr, die beiden Teams von Deutschland und Portugal aufeinander. Von der aktuellen FIFA - Platzierung betrachtet, die Nummer 2 gegen die Nummer 4.
Aja, 4!
Diese Zahl schient einen guten Einfluss auf die bundesdeutsche Nationalmannschaft zu haben, denn am Ende hieß es 4:0.

Die DFB - Auswahl startete in die Begegnung zunächst nervös. Fing sich aber sehr schnell. Nachdem die Portugiesen durch Hugo Almeida die erste Torchance bekamen, gab es in der 12. Minute für das DFB - Team einen Foulelfmeter. Mario Götze wurde im portugiesischen Strafraum geklammert.
Thomas Müller verwandelte sicher.
20 Minuten später war Mats Hummels per Kopf erfolgreich, ehe Thomas Müller in der Nachspielzeit mit einem satten Linksschuss das 3:0 erzielte.

Die Portugiesen hatten zuvor Hugo Almeida verletzungsbedingt ersetzen müssen. Zudem sah der Abwehrchef Pepe nach einer Tätlichkeit an Thomas Müller die Rote Karte.
Gegen 10 Portugiesen spielte das Löw - Team beinahe wie aus einem Guss und erzielte durch Thomas Müller einen weiteren Treffer.

1:0
T. Müller (12., Foulelfmeter, Rechtsschuss, M. Götze)
2:0
Hummels (32., Kopfball, T. Kroos)
3:0
T. Müller (45. + 1, Linksschuss, T. Kroos)
4:0
T. Müller (78., Rechtsschuss, Schürrle)
 
 
Der Abend war danach gelaufen. Ein schwacher Ronaldo, der nie in das Spiel fand, ein überforderte Pepe ( der Kicker gab ihm ´ne glatte 6 ) und viel Pech führten letztendlich zu dem Debakel für die Iberer. 10.000 Fans aus Germany jubelten. Ein Einstieg nach Maß!
 

http://www.kicker.de/news/fussball/wm/spiele/weltmeisterschaft/2014/1/1417855/spielanalyse_deutschland_portugal.html

Ab 21.00 Uhr folgte dann in der Gruppe F das Spiel. der Mannschaften des Iran und Nigerias  Es endete mit einer Null - Nummer. Wer sich beide Begegnungen hinter einander ansehen konnte, erhielt hier einen Fußball - Kulturschock. Fehlpässe am laufenden Band, Unterbrechungen durch Einwürfe und Torabstösse en masse. Das war nicht ansehnlich. Kein Spiel für Fußball - Feinschmecker. Beide Mannschaften müssen sich steigern, sonst wird es nichts mit der nächsten Runde.

Ab Mitternacht standen sich noch die USA und Ghana gegenüber. Die zweite Begegnung der Gruppe G startete gleich mit einem Paukenschlag: In der 1. Minute erzielte Dempsey für die Klinsmann - Boys das 1:0.
Nach ausgeglichener ersten Halbzeit, gelang es dem Ghanaen Ayew den Ball per Linksschuss im amerikanischen Tor unterzubringen, ehe Brooks vier Minuten später die USA mit 2:1 in Führung brachte.

0:1
Dempsey (1., Linksschuss, J. Jones)
1:1
A. Ayew (82., Linksschuss, Gyan)
1:2
Brooks (86., Kopfball, Zusi)
 
Die Begegnung hatte eher durchschnittliches Niveau, wobei die Klinsmann - Auswahl torgefährlicher war. Angst und Schrecken konnten aber beide Gegner der bundesdeutschen Mannschaft nicht verbreiten.
 
Aja, Frau Merkel war wieder in der Kabine. Die freundlichen lachenden Kicker aus "...schlaaaaaaaaaaaaand " dankten es ihr mit diversen Fotos. " Angie " frozzelte dazu: " Wenn ich schon so weit anreise, müsst ihr wenigsten gewinnen ".
Klar, doch, Frau Bundeskanzlerin. Wer ist schon Ronaldo, wenn wir Thomas Müller haben?
 

Keine Kommentare: