Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Dienstag, 12. Juli 2016

Aber, aber, Frau Schwarzer! Wer wird denn gleich Steuern zahlen?



Was haben diese Personen gemeinsam?

- Sommer, Theo

- Zumwinkel, Klaus

- Graf, Peter

- Becker, Boris,

- Schockemöhle, Paul

- Linder, Patrick

- Pooth, Verona

- Quinn, Freddy

- Rummenigge, Karl - Heinz

- Schmid, Andreas

- Auermann, Nadja

- Zwick, Eduard

- Wildmoser, Karl - Heinz

- Yeboah, Anthony

- Würth, Reinhold

- Kollo, Rene´

. Beckenbauer, Franz,

- Hoeneß, Ulrich

Wontorra, Jorg,

usw. usf.???

Nicht sehr viel, außer, dass sie vermögend sind und mit der Strafjustiz wegen Steuerhinterziehung in Konflikt gerieten.

Nun, hat es die Grand Dame des bundesdeutschen Feminismus, die Gründerin des dazu auserkorenen Kampfblattes, Alice Schwarzer auch getroffen. Sie bunkerte seit den 1980er Jahren Gelder aus Honoraren auf einem Konto in der Schweiz, dass sie in ihren Steuererklärungen nicht angab.

Eine Selbstanzeige, die sie gegenüber den Ermittlungsbehörden hat einreichen lassen, entsprach nicht den rechtlichen Voraussetzungen und entfaltete damit nicht die strafbefreiende Wirkung. Pech für die Dame und, sofern sie sich der fachmännischen Hilfe eines Steuerbevollmächtigten oder - noch schlimmer - einer Kollegin / eines Kollegen bedient haben sollte, auch diese Beteiligten.

Während Frau Schwarzer sich eines Steuerstrafverfahrens stellen musste, könnte es für jene beratend fungierende Bevollmächtigte, eventuell zu einem haftungsrechtlichen Prozess kommen. Könnte, muss aber nicht, denn eigentlich hat Madame " Emma " noch Glück im Unglück gehabt, weil die so genannte Festsetzungsverjährung für die Jahre 1980 plus ff. eintritt und zwar bis 2003 einschließlich. Wäre der dicke Knüppel der sodann verjährten Zeiträume auch noch auf sie herüber gezogen worden, hätte sie mit Sicherheit mit einer Freiheitsstrafe liebäugeln dürfen.

So aber bleibt es bei einer saftigen Geldstrafe von etwa 200.000 EUR zuzüglich der Verfahrens - und Rechtsanwalt / Beraterkosten für Alice S. Heide witzka, wer hätte das gedacht.

Die über Jahrzehnte sich zur oberen Moralinstanz bei der Interpretation feministischer Grundwerte aufschwingende Alice is jetzt vorbestraft. Eine Kriminelle, eine Vebrecherin, so, wie Hoeneß, Uli oder Zumwinkel, Klaus. Da stellt sich doch für den Außenstehenden die existenzielle Frage, ob Verbrecher - egal welcher Couleur und welchen Alters oder Geschlechts - von Haus aus als solche geboren werden. Oder hat - wie es von Verblendeten bei der Nicht - Erziehung der eigenen Kinder gerne behauptet wird - diese, unsere Gesellschaft daran schuld?

Gelegenheit macht auch hier Kriminelle. Wer nix zu versteuern hat, kann in der Regel nix hinterziehen. Wer keine Steuern hinterzieht ist auch keine Verbrecher. Ein Verbrecher - im Jargon der Genderisten ausgedrückt - eine Verbrecherin ist, jedoch alle Male die / der, die / der der Allgemeinheit jene abgabepflichtigen Entgelte vorenthält, zu deren Angabe sie / er bei der jährlich abzugebenden Steuererklärung dann verpflichtet wird. Der Fiskus ist zwar lahm arschig, aber er ( dieses Ding ist nun einmal nicht feminin ) schläft nicht und vergisst auch nicht.

Pech für Alice, dass durch die längst überfällig gewordene Kooperation mit den Schweizer Finanzinstituten und den dortigen Behörden, nun endlich jene Halunken und Schmarotzer dieses Landes an den Haken genommen werden, die über Jahrzehnte Milliarden DM und Euro auf Konten oder ähnlichen versteckt, dem bundesdeutschen Staat entzogen haben.

Alice war einst auch hier im Wunderland, nachdem ihr dieses, unser Land und jene, nicht meine Gesellschaft, ihr es großzügiger Weise ermöglicht haben, viel - viel zu viel - Geld für nichts und mit Nichtstun zu verdienen. Fromme Sprüche in schlaue Sätze gekleidet, zu kloppen kann jeder andere Bürger, jene, andere Bürgerin auch; nur heißt er / sie nicht Schwarzer, Alice, und propagiert feministisches Gedankengut. Nur: Wer moralische Werte apostilliert, muss sich an diesen selbst messen lassen.

Schwarzer hat - für viel Geld versteht sich - bei der " BLÖD " - Zeitung die Hetzkeule gegen Jörg Kachelmann geschwungen. Sie hat ihn - auch dann noch, als er längst rechtskraftig frei gesprochen war - mit Schmutz beworfen. Nun könnte er gegen Alice die Retourkutsche fahren lassen. Tut er aber so nicht. Dafür hat Jörg K. ein wunderbar zutreffendes Zitat der weisen Chinesen erneut in den Umlauf gebracht:






Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen.






http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-07/steuerhinterziehung-alice-schwarzer-strafbefehl





Keine Kommentare: