Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Samstag, 27. August 2016

Metamorphosis ( 2007 ): Ein Horror - Trash zum Abgewöhnen!

Puh, heute war des doch so richtig Sommer. Und weil es endlich Sommer war, sanken die Temperaturen in den späten Abendstunden nur langsam. Eigentlich sind dieses ideale Bedingungen, um noch einige flauschige Minuten auf der Terrasse zu verbringen. Doch nach des lieben Tages Mühen, war uns nicht so richtig danach. Also: Runter ins Wohnzimmer und die Glotze angemacht.

Es kam natürlich nichts, was die erschlafften Glieder hätte munter werden lassen. Das ZDF brachte " Unter Verdacht ". Die Folge hatten wir uns schon bei 3Sat angesehen. Die olle Tante ARD legte eine Rate - Show mit Kai, der Pflaume ab 20.15 Uhr auf die Mattscheibe. Der Blödsinn in den vielen Kanälen des Unterschichtsfernsehens wird seit vielen Jahren nicht mehr erwähnt. Da war es also sinnvoller, die Konserve aus der Mediathek anzuzapfen.

Und siehe da: Es wurden einige " neue " Filme angeboten, die Zusatzgebühren frei, dort abgerufen werden können. Ein Film nennt sich hier " Metamorphosis ". Es soll angeblich ein Horror - Streifen sein. Horror? Aha, das heißt also auch Ketchup. Und Ketchup oder Kunstblut könnte eine gewisse Spannung mit sich bringen.

Also: Hinein geschaut. Wer den Schauspieler Christopher Lambert ( " Highlander ) noch aus den 1980ern in guter Erinnerung hat, der hätte doch wohl erwartet, dass dieser sich nicht für Mumpitz hergeben kann. Doch, weit gefehlt. Auch eine wackerer Kämpfer gegen die bösen Engländer, die Invasoren und Unterdrücker, benötigt 2 Dekaden nach dem Blockbuster wieder eine finanzielle Auffrischung seiner Konten. Also spielt Lambert einen Untoten. Einen durch Halsbiss zum Vampir gewordenes Wesen, dass eine Gruppe von Eindringlingen in das Schloss seiner Vorfahren dahin meuchelt.

Ein mit dünnen Dialogen, teilweise dilettantischer Kameraführung und unzähligen Klischees aus bekannten Vampir - und Horrorfilmen zusammen geschusterter Schinken, der einfach nur grausam ist. Da hilft es auch nicht, dass einige Sequenzen in der landschaftlich durchaus reizvollen Bergwelt des Orban´schen Trümmer - Staates Ungarn aufgenommen wurden.

Einfach nur zum Würgen, dieser Film. Der Titel indes ist durchaus anspruchsvoll.
Mehr bleibt jedoch nicht.


  http://www.moviepilot.de/movies/metamorphosis-3



Dazu aber bessere Musik:

Enigma und " Metamorphosis :






Keine Kommentare: