Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Reger Flugverkehr.

Das Kabinenpersonal der Lufthansa Tochtergesellschaft Eurowings wird ab Donnerstag streiken. Die Tarifgespräche sind gestern, am Dienstag den 25. 10. 2016 gescheitert. Es geht natürlich um eine bessere Bezahlung.
Wollen wir doch einmal nachsehen, was so eine Flugbegleiterin im Einstiegsjahr verdienen könnte:


Eurowings:
  • Einstiegsvergütung: 1.664,26 € brutto / Monat, davon z. Zt. 603,87 € steuerfrei
  • 13. Gehalt
  • Abwesenheitsgeld während des fliegerischen Einsatzes
  • Mehrflugstundenvergütung
  • Urlaub: 42 Kalendertage pro Jahr
  • Freizeit: 9 Tage/Monat bzw. 120 Tage/Jahr
  • Vermögenswirksame Leistungen

http://www.streikradar.de/category/streik/

Aha, also demnach könnte eine Eurowings - Flugbegleiterin ( früher hieß diese Stewardess ) ungefähr 2.000 bis 2.2000 Euro netto verdienen. Nun,ja, besser als nichts. Zumal die Tendenz mit Zunahme des Alters nach oben zeigt. Aber, dieses ist den Damen und Herren an Bord zu wenig. Deshalb wird - nach dem Scheitern der Tarifgespräche - der Streik - Knüppel aus den Rollkoffer geholt. Schließlich muss sich das Billigheimer - Flugpersonal von muffigen Passagieren, die oft keine Manieren zeigen, nach undefinierbaren Ausdünstungen riechen und dadurch die Beförderungs - Crew nicht gerade motivieren, sich freundlicher zu zeigen. Der Bord - Fraß wird deshalb mit spitzen Fingern dem Gast entgegen gehalten, die Antworten auf Fragen des Gastes sind schnippisch und das gesamte Auftreten ähnelt eher dem einer Aldi - Kassiererin. Billig, ist eben so!

Hach, da haben es unsere gefiederten Freunde in und um unseren Garten doch wesentlich einfacher. Ein großer Teil von ihnen war ja eh nur für einige Monate zu Besuch hier und überwintert längst in Portugal, Spanien oder Nordafrika ( manche von ihnen sogar noch weiter südlicher ), ein anderer Teil bliebt einfach heimisch und ernährt sich jetzt von den Früchten des Herbstes. Da ist so eine Zwischenmahlzeit in Form der Beeren des Wilden Weins doch eine hoch willkommene Abwechselung.

Dafür muss kein gefiederter Vogel streiken. Aber das Gezanke um die schmackhaften Trauben könnte eventuell anstrengender sein, als das Herumstehen mit Plakaten und das Betätigen von Nerv tötender Trillerpfeifen. Und so sagt sich manch Spatz, Star oder mache Amsel: " Was soll´s es ist genug für uns alle da! " Weshalb der rege Flugverkehr an den Häuserwänden erst in den Abendstunden beendet wird.

" Silver Convention " und der 75er - Hit " Fly, Robin Fly " - Ach, war dat doch schööööön!




Keine Kommentare: