Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Samstag, 21. Januar 2017

Meier, Höcke, Franz - Brauner Affentanz!



Der 17. Januar 2017 war für die bundesdeutsche Demokratie wahrlich kein Glückstag. Zunächst verkündete das höchste deutsche Gericht, das Bundesverfassungsgericht ( BVerfG ) in Karlsruhe sein Urteil zu dem so genannten NPD - Verbotsverfahren. Es entschied, dass die NPD nicht verboten gehört, obwohl die Partei nachweislich verfassungswidrige Ziele verfolgt, jedoch inzwischen so unbedeutend geworden ist, dass sie keine gravierenden Beeinträchtigung auf die freiheitlich demokratische Grundordnung ausübt.
Somit steht fest: Braun und Blöd bedeutet noch keine Gefahr für die Zivilgesellschaft dieses, unseres Landes.



https://de.wikipedia.org/wiki/NPD-Verbotsverfahren_(2013–2017)#2017

Am Abend nach dem Urteil aus Karlsruhe dräut indes neue Gefahr von rechts. Aus den Untiefen des braunen Sachsen - Sumpfes entwickelte sich ein zunächst kleines Gewächs, ein eher winziges Pflänzchen, dass da Alternative für Deutschland heißt. Unterstützt durch die Bachmann´schen Radau - Brüder rund um die Pegida - Bewegung, entwickelte sich jene Sumpfblume inzwischen zu einem ernst zu nehmenden Schädling. Ähnlich wie in Sachsen - Anhalt und Mecklenburg - Vorpommern und dem Freistaat Thüringen, könnte es diese Partei in Wahljahr 2019 auf ein zweistelliges Ergebnis bringen. Bereits 2014 gelangte die Petry - Partei auf gute 9,6 % der abgegebenen Stimmen.

Während Tillich´s Mannen noch darüber sinnieren, wie die schwarz - braunen Ränder im Freistaat wieder auf CDU - Kurs getrimmt werden könnten, verbreitet die sächsische AfD - Sumpfblume ihren nationalistischen Duft in den Freistaat. Unter gütiger Zuhilfenahme der AfD - Geistesgrößen, wie Petry, Gauland oder auch Poggenburg werden die deutsch - nationalen Tugenden in den diversen Veranstaltungen in die Medienwelt hinaus posaunt. Die greift begierig nach jeder Meldung von und über die AfD auf, um denen zu zelebrieren, dass die " Lügenpresse " eben doch nicht existiert.

Da trafen sich am  Dienstagabend im Ballhaus Watzke, Kötschenbroder Straße 1, 01139 Dresden, eine kleine Anzahl von AfDlern, Sympathisanten sowie solche der Jungen Alternative ( JA ), der zugehörigen Jugendorganisation, um auf den eingeladenen Rhetorikkünstler Björn Hocke, dem AfD - Landesvorsitzenden aus Thüringen zu warten.Zuvor aber war die lokale Prominenz der Alternativen zu einer Rede vor der versammelten Landsmannschaft aufgerufen.
Dazu tart der AfDler Jens Maier an. Maier ist hauptberuflich noch Richter am Landgericht Dresden. Nebenberuflich wurde er als sächsischer Bundestagskandidat der AfD gewählt.

Maier machte aus seiner schwarz - braunen Gesinnung keine Mördergrube und lederte - quasi als Einpeitscher - vor dem " Star " - Gast Höcke richtig los. Da war von der endgültigen Beendigung des Schuldkultes in Deutschland die Rede und von dem Schluss der entsprechenden Umerziehung in der Gesellschaft. Dem müsse der Patriotismus entgegen gesetzt werden.

http://www.sz-online.de/nachrichten/landgericht-prueft-afd-richter-maier-3591170.html

Nachdem Maier seinen Affentanz beendete hatte, begann Höcke den Selbigen in unverminderte Rhetorikhärte. Höcke sprach von dem " Schandmal ", dass die Deutschen als einzige Nation sich mitten in das Herz der Bundeshauptstadt gepflanzt hätten. Höcke bediente sich eines völkischen Vokabulars.

http://www.sz-online.de/nachrichten/entruestung-ueber-hoecke-rede-3590977.html

Nach der Hetz - Rede Höcke´s wütete ein All - Parteien - Mob gegen ihn und die AfD. Das dynamische Duo Petry / Pretzell versuchte verzweifelt den angerichteten Schaen zu begrenzen. Doch: Umsonst,denn anhand der beiden braunen AfDler Maier und Höcke wird deutlich was sich hinter der spießbürgerlichen Fassade der angeblichen Alternative für Deutschland verbirgt: Braune Gesinnung und menschenverachtendes Vokabular. Diese Typen dürfen keinen Finger breit Macht in ihren Händen halten. Die AfD ist auch braun und braun ist die Farbe der Scheiße, die zumeist stinkt.

Es könnte durchaus sein, dass die Zwerg - Pygmäen - Partei NPD unter ihren Vorsitzenden Franz alsbald den Schulterschluss mit dieser AfD sucht. Getreu dem Motto: Getrennt marschieren, vereint schlagen.



Paolo Nutini: " A man´s a man for a´that ":



 

Keine Kommentare: