Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Samstag, 7. Januar 2017

Schneefall









Der Winter hat den Freistaat Sachsen, aber nicht nur den, fest im Griff. Es ist kalt, an einigen Orten sogar bitterkalt. In Marienberg wurden in der Nacht vom 6. auf den 7. Januar 2017 - 31 ° C gemessen. Auch in anderen Regionen sank das Thermometer weit unterhalb der zweistelligen Bereiche. Das Tiefdruckgebiet " Axel " lässt viele Sachsen frösteln. Und, es soll in den kommenden Tagen so bleiben.

Da las ich in einigen Kommentaren der MDR - Seiten, dass es endlich an Zeit wäre, mit dem Gefasel über den " angeblichen " Klimawandel aufzuhören; zumal der starke Frost und ein stabiles Winterwetter große Bereiche Russlands erreicht hätten. In Moskau seien die Tiefstwerte bei unter - 30 Grad gemessen worden. Da könne doch nun wirklich kein Mensch mehr an einen Klimawandel glauben.

Wahrscheinlich hatten diese Kommentatoren zu viel Trump - Wahlpropaganda im Netz konsumiert. Der Ignorant negiert ja auch die fest gestellte Erderwärmung. Allerdings gibt es einen gravierenden Unterschied zwischen Wetter und Klima. Deshalb können uns auch kalte Winter nach wie vor durch schütteln. Diese haben jedoch mit der gemessenen Erderwärmung herzlich wenig zu tun.

Nun, es muss auch im Zeitalter der modernen Kommunikation Erdenbürger geben, die immer noch glauben, dass dieser Planet eine Scheibe sei. Wenn eine Nachricht lauten würde: " Ab heute Nacht schneit es von unten nach oben", würde solche Tölpel es auch für eine wahre Aussage nehmen und derartigen Blödsinn in die Welt posaunen.

Fakt sind aber dennoch die gemessenen Minusgrade in dem Örtchen Marienberg der Realität entsprechen. Weshalb sich ein einstiger NVA - Geknechteter mit diesen Worten freut:



1 Kommentar

07.01.201712:43 D.o.M.1
3 Kreuze, dass ich bei dieser Dürre jetzt nicht mehr in Marienberg über den Acker kriechen und den Sozialismus verteidigen muss.
Vielleicht war bei seinem eingetippten Kommentar ja der warm machende große Bruder aus der Manteltasche behilflich?
Sachen gibt´s!
Gut´s Nächtle mit Schneefall, Frost und alledem und Randy Newman mit " Raider in the rain ".
Hmh, passt zu " Dürre ", aber nicht zu Schnee. Oder, etwa doch?

1 Kommentar:

Octapolis hat gesagt…

Hauptsache es liegt erstmal Schnee. Sieht schön aus und dämpft die Geräusche. Über den Klimawandel kann man später diskutieren... ;o)