Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Donnerstag, 2. Februar 2017

Ablichteln heißt abgelichtelt.



Der 2. Februar eines jeden Jahres ist eigentlich kein besonderer Tag. Es wird nur dann ein solcher, wenn der Erdenmensch der Römisch Katholischen Kirche angehört. Zählt dieser zu den Schäflein dieser großen Sekte, dann ist für den Zugehörigen dieser Glaubensrichtung der 2. 2. ein Feiertag, nämlich Mariä Lichtmess. Ab heute also, beginnt damit auch das neue Bauernjahr ( https://de.wikipedia.org/wiki/Darstellung_des_Herrn ).

Für einige Bewohner unseres Freistaats Sachsen, vornehmlich die Erzgebirgler, endet aber auch die Zeit der Weihnachtsbeleuchtung. Exakt ab 15.00 Uhr ist damit zunächst erst einmal das Ende jener beleuchteten Tage und Nächte angekommen. Es wird abgelichtelt.

Wer jetzt noch die Weihnachtsbeleuchtung abgeschaltet lässt, die Dekoration an dem Haus und in den Fenstern belässt, ist fraglos ein Kulturbanause Aber, von denen gibt es genügend.
Bei einem Spaziergang zu dem nächst belegenen Briefkasten unserer Service - Wüstenei Deutsche Post AG, an der Naußlitzer Straße, erkannte ich in den dortigen Nebenstraße, dass an einigen Häusern doch tatsächlich noch Weihnachtsgedöns angebracht war. Und auch bei unserer Nachbarschaft brennen die Weihnachtssterne, leuchtet der Schwippbogen und glimmert eine LED - Kerzenkette im Graten noch weiter vor sich hin.

Jetzt ist aber - so 40 Tage nach Weihnachten - doch wohl endlich mal gut. Oder?

Bei  " ALDI ", " LIDL " und " Netto " stehen bereits einige Regale mit Ostereiern, Osternestern aus Schokolade und bald werden dort die Osterhasen uns grinsend anglotzen.
Wie war das noch gleich mit dem Abmänneln?
Genau, am 4. Januar ist hier die Deadline. Alles was danach noch - aus welchen Gründen auch immer  an Weihnachtsdekorationsutensilien zu sehen ist, müsste eigentlich verboten werden.
Es sei denn, ja, es sei denn, der Sachse und auch andere wohnen, leben und schmücken ihr Umfeld in Olbernhau und umzu. Aber, auch dort ist ab heute 15.00 Uhr Ablichteln angesagt gewesen.
Und wenn dann abgelichtelt worden ist, ist Weihnachten, ist die Weihnachtszeit, offizielle beendet. Schluss, aus, vorbei! Bis in 313 Tagen, dann schreiben wir den 1. Advent 2017.

Es sei denn: Der Erdenbewohner glaubt an den ewigen Weihnachtsmann am Polarkreis, bei Rovaniemi, in Lappland, da wird es erst ab Ende Mai so richtig hell.

Terje Rypdal und " Silver Bird Is Heading For The Sun " - Live, 1974:




Keine Kommentare: