Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Mittwoch, 15. Februar 2017

Valentinsdienstag


Eigentlich bin ich nicht der große Anhänger von Feiertagen. Diese sind längst dem Konsum unterworfen und damit sinn - pervertiert. Ob nun Weihnachten, Ostern, Muttertag oder Vatertag: Die hier zelebrierten Rituale sind allesamt auf Kaufen orientiert.
Das gilt wohl auch für den Tag der Liebenden, den Valentinstag.

Wie bei anderen Gedenk - oder Erinnerungstatgen im Jahr auch, rührt der Valentinstag von der christlichen Historie her. Es sollen christliche Märtyrer gewesen sein, die diesem Tag seinen Namen gegeben haben ( Valentin von Terni, Valentin von Viterbo ).

In dem neuzeitlichen Brauchtum wurde daraus der Tag der Liebenden, der den Floristen und der enstandenen Blumen - und Süßwarenindustrie kräftige Umsätze bringen soll.

https://de.wikipedia.org/wiki/Valentinstag

Da stand ich nun vor der Blumenauslage und überlegte eine Zeit lang, ob ich nun die weiße Orchidee im roten Übertopf oder die rosa - schwarz gesprenkelte im weißen Übertopf, vielleicht die weiß - rosa gefleckte im orangen Übertopf kaufen sollte. Der Preis war identisch. Alle unter 8 Euro. Und - das ist eben der Vorteil - alle exotischen Pflanzen sind in Europa gezüchtet worden, womit sie das hiesige Klima durchaus vertragen können.

Eine vietnamesische Floristin gab mir vor einiger Zeit den Tipp, die gesamte Orchidee ein Mal je Woche mit lauwarmen Wasser aus einer Sprühflasche zu benetzen. Dann würden die bereits verblühten und eher unansehlichen Pflanzen wieder Rispen treiben und blühen. Gesagt, getan. Und: Es funktioniert.

Ich entschied mich für die weiße Orchidee im roten Topf.

Meine bessere Hälfte, die bereits beim gemeinsamen Frühstück ein wenig kritisch auf den Tisch schaute, weil eben keine Blumengruß oder - eventuelle als Surrogat - eine Schachtel " Mon Cherie " aufgestellt war, zeigte sich zumindest während des Mittagessens wieder versöhnt. Der psychische Druck, der bei mir als Mann auferlegt war, wich von mir.  Der Tag war gerettet. Der Tag, der sich Valentinstag nennt. Der jedes Jahr am 14. Februar abgehalten wird und an dem so mancher Knilch seiner Frau, Lebensabschnittsgefährtin oder Freundin krampfhaft seine Zuneigung zu gestehen hat, indem er ihr just eine floristische Aufmerksamkeit zukommen lässt; mindestens aber eines dieser Kalorien reichen Präsente in einer Sonderverpackung, mit einem saftigen Sonderpreis.

Eine standardisierte Floskel lautet dazu: Je größer der Blumenstrauß, desto größer das schlechte Gewissen des Mannes.
Aha, da muss ich mir somit keine Gedanken machen, dass aus dem liebevollen " Schnecki ", ab und zu ein " Schweinehund " geworden ist. Liebe mag vielleicht sehr oft vergehen, aber " Alte Liebe rostet nicht ". Wie wahr, wie wahr.

Die kurzatmige, beinahe hyperventilierende Nena und " Liebe ist " ( 2005 ) - Jo mei! Is auch schon fast 12 Jahre her; wie die Zeit vergeht:




Keine Kommentare: