Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Montag, 20. März 2017

At Your Birthday´s Party


Es gibt einen Tag im Jahr, an den mögen so einige Erinnerungen hängen. Es sind häufig gute, manchmal weniger gute und vielleicht, eher kaum schlechte. Es ist der Geburtstag. Ein Tag, der in unserer heutzutage hoch technisierten, enorm komplexen und sich ständig verändernden Welt, viel zu oft abgefragt wird. Leider kann sich der Erdenbürger, welcher in einer durch strukturierten Gesellschaft lebt, dieser Frage wohl nicht entziehen. Geburtstage sind ja nun einmal dazu da, um einen Menschen irgendwie, irgendwo und irgendwann einordnen zu können.

Dieser Tag kann aber auch gefiert werden. Eine Reihe von Geburtstagen sind gerade zu prädestiniert, um in angemessener Weise begangen zu werden. Der Tag der Geburt als solcher, wird, ja darf, von den Eltern des Neugeborenen gefeiert werden. Dann vielleicht noch der Eintritt in das darauf folgende Jahrzehnt, in das so genannte Teenageralter. Die magische Zahl 18, also der Zeitpunkt der vorgeschrieben Volljährigkeit wohl auch noch. Da noch die runden Geburtstage. Hiervon wären - warum auch immer - der 40. und 50. herauszuheben. Wer diese - beinahe magischen Zahlen - erleben darf und sich hierzu huldigen lässt, der hat bereits - immer statistisch betrachtet - die Hälfte bis 2/ 3 seines Lebens hinter sich gebracht.

Dann gab es - vor geraumer Zeit - die Zahl 60 und 65, die als ein besonderer Geburtstag gesehen  werden durfte. Es war der Eintritt in das Rentenalter. Dieser wurde sukzessive nach hinten verschoben. Zurzeit liegt es bei maximal 67 Jahren - Tendenz steigend!





Tja, da brütete ich gestern Abend - während des elendig langweiligen " Tatorts " ( dazu danach noch ein Post ) über die erforderliche, morgige Wertschätzung meiner besseren Hälfte und wie ich diese angemessenen zum Ausdruck bringen könnte. Dabei erinnerte ich mich an meinen 18. Okay, dat is´jetzt schon etwas länger her, aber es gibt da eine Langspielplatte, die wird mich ewig - eigentlich  bis zum Schluss meines irdischen Daseins - an diesen Geburtstag erinnern. Die Band " Steppenwolf " brachte 1969 ein Album mit dem Titel " At Your Birthdays Party " heraus.

Auf der dritten LP, die die Truppe ab Oktober 1968 bis Februar 1969 einspielte und die im März 1969 in den Verkauf gelangte, befinden sich 13 Titel. Gerade das 13. Stück der Mannen um John Kay, hat etwas mit Geburtstag zu tun.

https://en.wikipedia.org/wiki/At_Your_Birthday_Party

Vielleicht war es das, was mich an dem Album einst so reizte, als ich es im Sommer des - für mich - richtungsweisenden Jahres 1969 zwar in den Händen hielt, mich dann aber doch für die ausgekoppelte Single " It´s never too late " entschied, auf deren Rückseite sich eben das Geburtstagslied " Happy birthday " befand.  Ich war zwar zu diesem Zeitpunkt weder 18, noch volljährig, denn diese konnten BRD - Bürger zu jenem Zeitpunkt erst mit 21. erreichen. Das änderte sich zwar - nach heftigen Auseinandersetzungen im westdeutschen Bundestag und gegen die CDU/CSU - erst im Dezember 1974, als die Altersgrenze per Gesetzesänderung mit Wirkung zum 1. Januar 1975 auf 18 Jahre herab gesetzt wurde, aber kaufen durfte ich 1971 auch die LP von meiner eigenen Ausbildungsvergütung in Höhe von zunächst sagenhaften 90 , dann 150 Deutsche Mark, wovon mir immerhin - nach Abzug von Kost und Logis - 40, später 90 DM verbleiben, selbst. Spätestens seit dem ersten Semester des BWL - Studiums wusste ich auch warum, das so war: Dem so genannten Taschengeldparagraphen sei dank!

So konnte ich mich ab Sommer 1969 davon überzeugen, dass " Steppenwolf " nicht nur auf " Born to be wild ", " Magic carpet ride " oder " The pusher " musikalisch reduziert werden durfte.

  1. "Don't Cry" (Gabriel Mekler) – 3:11
  2. "Chicken Wolf" (John KayMichael Monarch) – 2:58
  3. "Lovely Meter" (Gabriel Mekler) – 3:10
  4. "Round and Down" (Michael Monarch) – 3:19
  5. "It's Never Too Late" (John Kay, Nick St. Nicholas) – 4:07
  6. "Sleeping Dreaming" (Nick St. Nicholas) – 1:07
  7. "Jupiter's Child" (Jerry Edmonton, John Kay, Michael Monarch) – 3:28
  8. "She'll Be Better" (Jerry Edmonton, Gabriel Mekler) – 5:32
  9. "Cat Killer" (John Goadsby) – 1:37
  10. "Rock Me" (John Kay) – 3:45
  11. "God Fearing Man" (Michael Monarch) – 3:55
  12. "Mango Juice" (Jerry Edmonton, John Goadsby, Michael Monarch) – 3:01
  13. "Happy Birthday" (Gabriel Mekler) – 2:16


Schließlich hatte auch die weiteren, der LP entnommen Lieder, wie " Rock me " und " Move over " sowie " Hey lawdy mama " und " Snow blind friend " auf dem Plattentellern meiner Anlage gelegt.

https://www.discogs.com/de/artist/98528-Steppenwolf

Vor 5 Jahren sollen - laut " wikipedia " John Kay und seine Mannen das 45jährige Bestehen der Band gefeiert haben. Nun, gut, stimmt nicht so ganz, denn die Truppe formierte sich erst 1968. Demnach müssten Kay´s " Steppenwölfe " in diesem Jahr nullen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Steppenwolf_(Band)

Egal, mit den Geburtstagen sollte Mann / Frau es ab einem bestimmten Alter nicht mehr so genau nehmen.

Dennoch: " Happy birthday " - today:




1 Kommentar:

Octapolis hat gesagt…

Bisschen düstere, aber durchaus gediegene Geburtstagsbeschallung. In disem Sinne: Hoch die Gläser! ;o)