Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Donnerstag, 20. April 2017

Aus 7 mach 1! Die stärkste Liga der Welt schwächelt.

Nun hat auch noch der Vizemeister aus Dortmund in Monaco mit 1:3 die Segel streichen müssen. Da bereits das Hinspiel am Mittwoch vor einer Woche mit 2:3 in die Hose ging, musste auch der BVB an ein kleines Wunder glauben. Es trat - so wie am Dienstagabend in Madrid bei den Bayern geschehen - dann nicht ein. Schade!

Aber: Was ist mit der selbst ernannten, stärksten Fußball - Profilliga der Welt los? Nur noch ein Verein könnte in das Halbfinale der europäischen Wett bewerbe einziehen. Ausgerechnet der, noch gegen den Abstieg kämpfende FC Schalke 04.

Wer sich die Historie des bisherigen Verlaufs der UEFA - Wettbewerbe ansieht, muss zu dem klaren Fazit gelangen: Die Bundesligavereine sind allenfalls Mittelmaß.
Gut, dass in der Qualifikationsrunde zur UEFA - Euro League, der in der letzten Saison auf Platz 7 gelandete Fußballverein aus Berlin, die Hertha, gegen den dänischen Vertreter Bröndby Kopenhagen, den viertplatzierten der Dänischen Superliga, in der dritten Qualifikationsrunde nur knapp die Segel streichen musste, kann noch als Ausrutscher abgehakt werden.
Auch der dritte Platz des FSV Mainz 05, der ja aktuell um den Klassenerhalt bolzt, in den Gruppenspielen, wo es u.a. eine 1:6 Klatsche gegen den belgischen Vertreter RSC Anderlecht gab, dann doch eher unglücklich die KO - Phase verpasste, war allerdings ein wenig ärgerlich.

Dieses galt auch für das Aufeinandertreffen der beiden Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 im Achtelfinale. Den Gelsenkirchenern kam dabei die Auswärtstore - Regelung zugute. Gladbach schied dadurch aus. Die Borussen hatten ja bekanntlich in der CL - Gruppenphase den dritten Tabellenplatz erreicht und durften deshalb in Euro League weiter machen.

Nun soll es also Schalke im Namen der Bundesliga richten. Das Hinspiel bei Ajax Amsterdam ging mit 2:0 verloren. Die Gelsenkirchener spielten sehr schwach und hatten sogar noch Glück, dass sie nicht völlig unter die Räder kamen.

So verabschiedeten sich dann die Bayern gegen Real Madrid, die Borussen aus Dortmund gegen den AS Monaco ( jeweils mit einem Sixpack ) und eine Runde davor die Leverkusener mit 2:4 und 0:0 gegen den Vorjahresfinalisten Atletico Madrid.

Mal ehrlich: Eigentlich rächt sich jetzt die jahrelange Dominanz der Bayern aus München in der Bundesliga, weil die Konkurrenz denen um Lichtjahre hinterher hechelt. Eine kontraproduktive Entwicklung, die dazu führt, dass alle anderen Spitzenvereine im internationalen Vergleich dann auch nur zweite Wahl sind.

Von wegen: Bundesliga = die stärkste Liga der Welt. Dieses Bundesliga schwächelt auf dem europäischen Parkett und zwar gewaltig.












1 Kommentar:

Octapolis hat gesagt…

FCB & BVB blamieren sich und S04 fliegt nach großem Kampf doch noch raus... was will man machen. Aber so richtig leid tun sie mir dann auch alle nicht...