Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Freitag, 16. Juni 2017

Das fm - Radio mit alten Bekannten.



Das nächste Geburtsjahr droht bald wieder an die Tür zu klopfen. Da lassen sich - mit zunehmenden Alter  - durchaus dann und wann einige Gedanken an längst vergangene Zeiten hegen. Was trifft sich dabei nicht besser, als Musik aus jener Zeit, in der diese keine große Rolle zu spielen schien. Doch auch nostalgische Anwandlungen, der Hang zu Reminiszenzen, das Wiederaufwärmen von Verflossenem, haben so ihren Preis.

Auch wenn die Möglichkeiten dieser Passion zu Frönen heutzutage sehr vielfältig sind, gibt es dieses nicht franko frei.
Allerdings wird ein Geburtstag noch immer mit Geschenken verbunden und deshalb lässt sich damit auch so manche Marotte unter einen Hut bringen.

Da klingelte vor einigen Tagen der Paketzusteller an der Haustür und übergab ein kleineres, eher unscheinbar aussehendes Paket.
Nachdem Auspacken entpuppte sich das " Hama " - Internetradio als wahrer Schatztruhe, denn die gesamte Welt war plötzlich - nachdem ich die Bedienungsanleitung durchgelesen hatte - in unserer Küche zu Gast.

Der eher nüchtern aussehende, schwarze Würfel, verbirgt in sich ein riesiges Potential an Empfangsmöglichkeiten. Langsam und jeden Tag nach der Lieferung, tastete ich mich an meinen kleinen, aber feinen und geschenkten Freund heran. Er überraschte mich dabei immer wieder auf ein Neues.
Was es da nicht alles an Radiostationen gibt?
Jedes Genre ist vertreten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Internetradio

Gut, ja, gut. ich sach´ma, ich glaube, so viele Stationen benötige ich gar nicht, um meinem Musikgeschmack bedienen lassen zu können.
Einige Medien schreiben etwas von über 30.000 Sender; andere glauben, es seien nur 20.000 Anbieter. Egal, mir würden einige, wenige, vollkommen ausreichen.

https://wiki.ubuntuusers.de/Internetradio/Stationen/

Deshalb pickte ich mir einige, mir seit vielen Jahren bekannte Radiostationen heraus und speicherte sie unter " Favoriten ". Tja, und so ist es mir seit ein paar Tagen möglich, meinen einstigen Heimatsender aus den 1980ern ff  " Radio Bremen Eins " ( früher einmal " Hansawelle ) zu empfangen. Ein Quantensprung, vor allem, wenn ich die Sportsendungen betrachte.

Aber, für mein Innenrestes, dem Drang und Hang immer noch Musik aus längst verflossenen Jahren und Dekaden ab und an hören zu müssen, sind dann doch andere Sender zuständig.

So stellte ich mir den " Krautrock World " ein und komme seitdem in den Genuss, auch Musik zu genießen, die es sonst in keine der vielen Öffentlich - Rechtlichen und den privaten Laber - und Verdummungssendern schafft.

Ein schönes Geburtstagsgeschenk, dieser kleine, feine, schwarze Würfel mit seinem gehüteten Geheimnis, wie ich binnen von Sekunden, mich um Jahrzehnte zurück beamen lassen kann.
Da kamen sie alle wieder hervor, die ich einst heiß geliebt, verehrt und verklärt hatte:
Jimi Hendrix ( Electric Ladyland ), " Pink Floyd " mit " The Wall " oder auch " The Doors " und " L.A. Woman ".

Aber, Nostalgie hin, vergangene Musikzeiten her, damit war im " Krautrock World " - Radio Schluss.

" Litmus " mit " Expanding Universe "





" Scarlet Utopia " Omega Space Walk ":




" Aunt Mary " - " I do an I did " ( 1970 ):






Keine Kommentare: