Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Sonntag, 11. Juni 2017

Schokoladen - Hüftgold


Vor einigen Wochen bemerkte ich eine wundersame Veränderung an meinem Körper. Die Hüften, der Bauchumfang, die Leibesfülle, sie nahm stetig zu. Dabei aß ich eigentlich nicht so üppig. Ich wamste mir keine Doppel – Portionen Bratkartoffeln mit Zwiebeln und Speck hinein. Ich schlang keine drei bis vier Grillwürstchen herunter. Ich trank auch keine 3 bis 4 Weizenbier in Halbliterflaschen.
Nein, meine Ess – und Trinkgewohnheiten hatte ich nicht geändert. Und doch wölbte sich mein Bauch. Ich sah beinahe wie eine Schwangere im 9 Monat aus. Auch die Hosen gingen nur mit brachialer Gewalt zu. Den Gürtel musste ich mindestens zwei Löcher niedriger eindrücken.

Ein sicheres Zeichen dafür, dass ich Gewicht zugenommen hatte. Ich hatte zwar die Personenwaage seit vielen Monaten nicht mehr benutzt, aber meine zunehmende Leibesfülle konnte ich jeden Morgen und jeden Abend erkennen, wenn ich unbekleidet vor dem Spiegel stand. Nein, ich gefiel mir selbst nicht mehr.
Doch, woran konnte dieser dicke Bauch nur herkommen?
Des Rätsels Lösung erhielt ich beim Einkaufen. An jenem Tag, an dem ich keine Schokolade im Wagen hatte. Weil ich seit den frühen Oktobertagen des vergangenen Jahres der Verlockung der bereits in den Metall – Regalen liegenden Weihnachtssüßigkeiten nur zu oft nicht widerstehen konnte, legte ich mir sukzessive ein üppiges Fettpolster zu, dass in den Wintermonaten immer größer wurde.
Schokolade ist nämlich die Kalorienbombe schlechthin.
Egal, in welcher Form sie dem danach lechzenden Konsumenten kredenzt wird. Eine 100 Gramm – Tafel hat immer zwischen 500 Kalorien und oft sogar mehr. Das wird dem Käufer und Esser dieser Köstlichkeit, die es in unzähligen Varianten und natürlichen auch Preisen gibt, nicht sofort bewusst, Wer liest denn schon das – auch hier maßgebliche – Kleingedruckte auf der Rückseite einer Schokoladen – Verpackung? Niemand. Es sei denn, er hat als Ökotrophologe, Verbraucherschützer oder Mediziner von Berufs wegen mit den Tücken der Süßigkeit ständig zu tun.
Nun hatte ich also die Ursache für meine, sich Fass artig ausbreitende Körperfülle, unterhalb des Brustkorbes, gefunden. Ja, ich gebe zu, dass ich ab Oktober bis Anfang Mai regelmäßig, nämlich täglich Schokolade verspeist habe. Ob nun in Form der kleinen Kugeln, die im farbigen Staniolpapier mit 200 Gramm in einem bunt bedruckten Plastebeutel in der Supermarkt – Auslagen mich ansahen; ob nun feine Nougat – Zapfen, die in der gleichen Gewichtsklasse, jedoch etwas teurer, gleich danebenlagen oder, ob nun später eine so genannte Weihnachtsmischung, die mindestens 300 Gramm an süßen Magenfüllern beinhaltet. Sie alle lagen öfters, als wirklich erlaubt, in meinem Einkaufswagen, dann unterhalb der Spüle oder Auf dem Küchentisch in einem Korb. Von dort aus verzehrte ich sie allesamt im Verlaufe der Stunden, Tage und Wochen, ehe das Osterfest durch entsprechende Auslagen, bunt und kalorienhaltig angekündigt wurde.
Der Rettungsring um meine Hüften wuchs damit aber auch. Irgendwie fühlte ich mich nicht mehr so richtig wohl. Spätestens beim Schuhe anziehen musste ich einen Metall – Schuhanzieher zur Hilfe nehmen, um das längst erforderliche In – die – Knie – gehen zu vermeiden. Der vorstehende Bauch ließ es nicht mehr zu, dass ich – trotz meiner relativ langen Arme – die Schuhe noch in leichter Gebücktstellung anziehen konnte. Ein erstes Alarmsignal, dass die Gefahr der Verschiebung des BMI zugunsten des Übergewichts voran schritt.
Nun ist der Juni in die Lande gezogen, die Schokoladen – Artikel werden demnach nicht mehr so stark nachgefragt, weil Weihnachten 2017 zudem erst in 196 Tagen an unsere Haustüren klopft und die ersten Weihnachtsartikel aus der Masse, die dick macht, allenfalls ab Mitte September, also in knapp 100 Tagen in die Regale gelangen, werde ich genügend Zeit und Muße zur Schokoladen – Abstinenz haben. Das tut dem Bauch gut und schont das Portemonnaie.  

Gefahr erkannt – Gefahr gebannt!





1. Nahrungsmittel

2. Menge
3. kcal
4. kJoule


1. Bitterschokolade


2..   100 g


3..   394


4.    
651


Haushaltsmilchschokolade
100 g
506
2.119
Haushaltsschokolade
100 g
477
1.996
Magermilchschokolade
100 g
421
1.763
Milchschokolade
100 g
536
2.245
Milchschokolade Blätterkrokant
100 g
503
2.105
Milchschokolade Crunch
100 g
521
2.180
Milchschokolade Mandel-Nougat
100 g
520
2.177
Milchschokolade Mokka
100 g
520
2.179
Milchschokolade Nougat
100 g
515
2.157
Milchschokolade Vollmilch-Nuß
100 g
521
2.183
Milchschokolade mit Erdnüssen
100 g
519
2.171
Milchschokolade mit Mandeln
100 g
519
2.172
Sahnemilchschokolade
100 g
492
2.061
Sahnemilchschokolade Mokka
100 g
544
2.279
Sahnemilchschokolade Vollmilch-Noisettecreme
100 g
546
2.288
Schokolade
100 g
536
2.245
Schokolade weiß
100 g
542
2.268
Schokoladenwaren milchfrei
100 g
478
2.003
Zartbitterschokolade
100 g
496
2.078


Kalorientabelle Schokolade

Dunkle Schokolade390 Kalorien
Bitterschokolade390 Kalorien
Stevia-Schokolade (Zartbitter)411 Kalorien
Magermilchschokolade420 Kalorien
Haushaltsschokolade470 Kalorien
Schokoladenwaren milchfrei480 Kalorien
Sahnemilchschokolade490 Kalorien
Zartbitterschokolade495 Kalorien
Milchschokolade Blätterkrokant505 Kalorien
Haushaltsmilchschokolade505 Kalorien
Milchschokolade Nougat515 Kalorien
Milchschokolade mit Erdnüssen520 Kalorien
Milchschokolade mit Mandeln520 Kalorien
Milchschokolade Mandel-Nougat520 Kalorien
Milchschokolade Mokka520 Kalorien
Milchschokolade Crunch520 Kalorien
Milchschokolade Vollmilch-Nuß520 Kalorien
Milka-Schokolade, Alpenmilch528 Kalorien
Milchschokolade535 Kalorien
Schokolade535 Kalorien
Milka-Schokolade, weiße Schokolade540 Kalorien
Weiße Schokolade540 Kalorien
Milka-Schokolade, Noisette545 Kalorien
Milka-Schokolade, Caramel545 Kalorien
Sahnemilchschokolade Mokka545 Kalorien
Sahnemilchschokolade (Vollmilch-Noisettecreme)550 Kalorien
Milka-Schokolade, ganze Haselnüsse555 Kalorien
Milka-Schokolade, Crispy Joghurt555 Kalorien
Milka-Schokolade, Toffee Ganznuss560 Kalorien
Milka-Schokolade, Nuss-Nougat-Creme560 Kalorien
Milka-Schokolade, Erdbeer-Joghurt560 Kalorien


http://www.kalorientabelle.net/suesswaren

" Fat Mattress " mit " Bright New Way " - 1969:



Keine Kommentare: