Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Mittwoch, 2. April 2014

Aus dem " Theater der Träume " in die " Krise "?



Seit Dienstag, dem 25. März 2014, gegen 21.50 Uhr MEZ stand es bereits fest: Neuer Fußball - Bundesligameister 2013/2014 ist der alte aus der Saison 2012 / 2013, der FC Bayern München, der den Titel zum 24. Mal in der Geschichte der höchsten deutschen Fußballliga gewinnt. Nichts neues also?
Nicht ganz, denn die Bazis wurden bereits am 27. Spieltag Meister. Der Rest der Konkurrenz spielt mit und davon die Hälfte gegen den Abstieg.
Was viele Fans als Wettbewerbsverzerrung und Ungleichheit geißeln ( völlig zu recht ), lobhudeln die Bayern - Fans als Verdienst des Ulrich Hoeneß.
Der muss ja bekanntlich demnächst in den Knast.  Und dieses empfinden die Bazi - Anhänger wiederum als Unrecht.

Jenseits des Steuer - Skandals um den Ex - FCB - Präsidenten begrüßte am folgenden Mittwoch, den 26. März 2014 um 13.00 Uhr die herunter gehungerte Mittagsmagazin ( MiMa ) - Moderatorin Hannelore Fischer, die das R so grausam bajuwarisch rollt, den Zuschauer mit: " Willkommen aus der Stadt des neuen Deutschen Fußballmeisters ". Nun, ja, auch geprügelte Hunde sollen mal einen Knochen bekommen. Auch wenn es Bayern - Hunde sind. Und die Granne vom ARD - MiMa kann dem Zuschauer schon leid tun, wenn sie in schöner Regelmäßigkeit über Schurkenstücke und mehr aus ihrer weiß - blauen  Heimat berichten muss.

Und so spulten die anderen Massenmedien denn ihre Gratulationskur in Richtung München ab. Dieses wäre ja alles noch zu ertragen. Doch dann folgte bereits am Samstag die nächste Lobhudel - Arie. Dieses Mal von " sky ", dem Bezahlsender, der für viel Geld, nämlich 29,90 Euro je Monat, dem Abonnenten wenig Programm mit Qualität bietet. Am Samstagabend gibt es hier  bei " sky sport " ab 21.00 Uhr eine dämliche Quasselrunde, in der irgendwelche abgewrackten Fußballprofis, wie Matthäus und Co. ihre noch dämlicheren Kommentare zum  Fußballgeschehen  abgegeben. Zum Abschalten, eigentlich.
Da traf ich doch beim Durchzappen tatsächlich am letzten Samstag nach dem vermeintlichen " Topspiel des Spieltages " irgendwann auf diese Laberrunde. Das Thema war, wie sollte es anders sein? Der FC Bayern München. Irgendeiner der dort geladenen Neunmalklugen phrasierte etwas vom CF Barcelona, der nach seiner Meinung, in der Abwehr Schwächen habe und deshalb nicht auf Augenhöhe mit den Bayern sei. Und so weiter und so blöd. Schnell den Cursor gedrückt und bloß weg von dem Mist, der da verzapft wird.

Weiter ging es am Sonntagnachmittag mit Reif, der das erste Bundesligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV kommentierte. Gelangweilt sonderte er in der ersten halben Stunde bis 16.00 Uhr eine uninteressante Information nach der anderen ab. Gähn! Dann aber wurde er munter: " Die Bayern! Im Theater der Träume! Am Dienstagabend - nur bei uns, bei " sky ". Exklusiv ab 20.45 Uhr! ". Das letzte Bundesligaspiel zwischen Hannover 96 und dem SV Werder Bremen erwähnte er dann irgendwann mit " Der 28. Spieltag wird dann ab 17.30 Uhr bei uns abgerundet. "
Dass Reif ein Klugscheißer ( so die Bewertung von Rudi Völler ) ist, darf als unstrittig gelten. Ein Bazi - Lobhudler ist er dazu auch noch. Ab, in die Wüste mit ihm.

Dann war es am Dienstag, den 1. April 2014 ab 20.45 Uhr so weit: " Die Bayern. Im Theater der Träume!"Exklusiv bei "sky " - ohne mich, denn das Premiumpakt schenke ich mir lieber.
Dafür habe ich bei dem Hofberichterstattungssender " Sport1 " mal rein geguckt. Um Himmelswillen, welche Mumien und Mutanten da zu dem " Mobilat Fantalk ", einer Werbeveranstaltung mit Wortbeiträgen über den FC Bayern München, alles im Billig - Ambiente angeboten ,herum standen. Peter Neururer ( Bochum - Trainer mit eingebauten Verfalldatum und Bazi - Fan ), Thomas ( was erlauben Struuuuuuunz? ), Thomas ( Quatschkopf ) Helmer und Thomas ( Bazi - Quasselstrippe und Kreator sinnfreier Sätze ) Herrmann. Dann war da noch eine in den Tuschkasten und den Schminktopf gefallene, im FCB - Dress posierende Bazi - Zippe, die altkluge Sprüche über den Fußball und den FC Bayern überhaupt absonderte.
Junge, da saß die gesamte Klippschule der ahnungslosen Faktenverdreher zusammen und kommentierte zu dem im Hintergrund laufenden Spiel von Manchester United und den Bayern im Old Trafford Stadion. Die Bayern lagen da bereits mit 1:0 zurück. Was für ein Malheur?  

Helmer stellte die Frage an die Bazi - Schrapnelle, was sie für einen Trainerschein habe? Die gab ihm postwendend zurück: " Keinen. Aber mir fällt auch nichts ein, was die Bayern jetzt noch machen könnten. "
Am besten wäre gewesen, die Engländer mit 3:0 gewinnen lassen und sich aus der Champions Legue verabschieden, dann bliebe vielen unter den Fußball - Interessierten dieses blöde Gequatsche erspart.
Doch die Bayern taten uns im Theater der Träume diesen Gefallen nicht. Schweinsteiger erzielte den Ausgleich, flog in der 90. wegen eines Foulspiels an Rooney ( dem einstigen Straßenköter ) mit gelb - roter Karte vom Platz und fehlt dem FCB beim Rückspiel. Genau, wie Martinez, der sich die 3. Gelbe abholte.
Welch´Freude. Deshalb titelte der englische Boulevard etwas von " Angeknockten Bayern ".
No, dat glaube ich dann doch nicht.
Weil den Bayern genügt als Minimum ein 0:0 im Arroganz - Stadion.
Dann hätte es sich für ManU ausgeträumt.

Aber selbst dieses Remis würden die Lallbacken aus der Medienkaste und FCB - Schönschreiber schon als " Krise " qualifizieren. Jo, mei, haben wir scho Weihnachten?
Krise? Bei zwei Remis - Spielen? Da scheinen bei einigen Dummbroten offensichtlich die Koordinaten verschoben worden sein. Wenn die Bazis eine Krise hätten, dann doch nur, weil der Hoeneß wegen dieses Vereins in den Knast muss.Ansonsten sind solche Bewertungen nichts anderes als von Schwachmaten aus dem Dunstkreis des Klubs abgelassener " Dünnpfiff ", so wie jener von  unendlich Mumpitz, den Helmer, Herrmann, Strunz, Thurn und Taxis, Reif, Küpper, Schilling, Rummenigge, Hoeneß..... ständig absondern.
Ein Albtraum, auch ohne die angebliche Krise nach der Vorstellung im Theater der Träume.

Keine Kommentare: