Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Freitag, 6. Juni 2014

" Na, sowas! " - Mensch, Thommy, was waren wir jung!





Der heutige Konkurrenzdruck zwischen den vielen, eher wohl  zu vielen, Fernsehsendern erfordert es, dass diese - um im Quoten - Kampf überleben zu können - ihr Vollzeitprogramm mit allerlei Sendungen ausfüllen müssen, deren intellektueller Gehalt eher den Unter - Primatenlevel tangiert, denn wirklich durchschnittliches Geistesniveau erreicht.
Neben dem hanebüchenen Blödsinn, der in diesen Sendungen ständig Platz hält, finden sich - zumeist in den Spartenprogrammen - der Großen Vier ( ARD,ZDF,RTL,Sat1 ) eine Fülle an Wiederholungen, die dem Glotzer stundenlang in die trüben Augen geträufelt werden.

Das las ich doch kürzlich in der Programmzeitschrift, dass der mit Zwangsgebühren finanzierte ZDF - Satellit mit dem irre führenden Namen " ZDFKultur ", neben Konserven aus den Serien " Forsthaus Falkenau " und " Schlosshotel Orth ". die sich problemlos in die Schundschatulle der prä - cineastischen Soaps einlegen lassen und dem Glanzstück der 1980er - ZDF - Volksverblödungsserein " Schwarzwaldklinik " inhaltlich nicht nach kommen, sendet der Lerchenberg - Ableger noch Unterhaltsmüll aus dieser und der vorgängigen Dekade, wie " Disco " mit dem blutjungen Illja Richter, die Ausgaben der " Hitparade " mit dem Stakkato - Ansager der Schlager - Kakophonie und CDU - Edelfan Dieter Thomas Heck, sowie den " Showexpress ", der von Michael Schanze und dem inzwischen mumifizierten Orchester - Heroe James Last moderiert wurde.

Und weil die ZDF - Unterhaltungsgang etwas Frischzellenzufuhr benötigte, kam unserer alle Thomas " Tommy " Gottschalk auch mit in das damalige Wochentagsprogramm. Seine Sendung nannte sich " Na, sowas? " und drehte sich inhaltlich:  Um? Na,um wen wohl? Um ihn selbst!
So wie die Erde um sich selbst dreht, die Sonne immer scheint, nur die ihr erdabgewandte Seite davon nichts hat, erschien auch unser " Tommy " von 1982 bis 1987 auf dem ZDF - Schirm.

Er palaverte dort mit anderen Selbstdarstellern, mit prominenten Menschen und mit solchen, die es noch werden wollten, aber auch mit Otto - Normalkonsument der 1980er Jahre. Manche sahen so aus, wie er selbst. Mit Sauerkrautfrisur, ob Frau oder Mann, ob schwarzhaarig oder blond, ob klein oder groß.
Er führte mit ihnen fast 5 Jahre lang Gespräche. Deren Inhalte waren so belanglos, wie die Sendung selbst. Gott, die eigenen Vier Wände, der Urlaub usw. usf. Gottschalk indes fühlte sich zu Höherem berufen und wusste, dass der Einstieg in den Bereich der großen Fleischtöpfe, aus den Gagen in sechsstelligen Bereichen erzielt werden konnten, nur über die Quote lief.

Unser alle " Tommy " legte sich denn auch ordentlich ins Zeug und hatte - wie nicht anders zu erwarten - einen durchschlagenden Erfolg mit seiner dreiviertelstündigen " Personalityshow ". Das Sprungbrett für die Kohl einbringenden Unterhaltungssendungen, insbesondere " Wetten dass.. ", war mit dem platten Vorgrammfüller bestiegen.
Da " Tommy " auf die Auswahl der Gäste keinen Einfluss hatte, gab er sich dann und wann - für das CDU - Sender geprägte Image - unbotmäßig.
Für einen Eklat sorgte er einer Rentnerin, die gerade artistische Kunststücke in nur leichter Bekleidung vorgeführt hatte, zurief, sie solle aufpassen, denn in ihrem Alter könne man sich leicht die Eierstöcke erkälten.

Unser aller " Tommy " rechtfertigte sein sehr oft selbstdarstellerischen Auftreten und die flotten Sprüche später damit, dass ihm oft Gäste vorgesetzt wurden, die zuvor große Versprechungen machten und diese in der Sendung kaum halten konnten.

 "Da haben die Redakteure irgendeinen Menschen eingeladen, der behauptet hatte, seine Vögel könnten sprechen. Dann kam ein freundlicher, älterer Langweiler, der vier Piepmätze dabeihatte, die überhaupt nichts konnten. Der eine hat mir auf den Finger geschissen, das war der Höhepunkt der Sendung. Aber damit habe ich zwölf Minuten Programm gemacht und unglaubliche Quoten."
 Tja, und weil der Erfolg des ZDF konserviert wurde, sich jedoch nicht wiederholen lässt, setzen die Programmfürsten dem darbenden Zuschauer jenen Schmus nach über 3 Dekaden wieder vor. Der Fraß ist dadurch nicht besser geworden, dass das ZDF ihm als Fast Food im Jahre 2014 erneut auf den IKEA - Tisch stellt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Na_sowas!

Immerhin bleibt die Erkenntnis, dass wir in jenen PUNK - NDW - New Wave - Jahren doch wesentlich jünger aussahen, im dem Vokuhila - Look mit bunten Hemden und Jeans.

Keine Kommentare: