Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Dienstag, 3. Juni 2014

Willkommensgeschenk für Hoeneß: Brot, Salz und Vaseline?


Was für eine sensationelle Randnachricht und welch Genugtuung für jeden geknechteten, weil zu ehrlichen Steuerzahler: Ulrich Hoeneß hat gestern, also Montag den 2. Juni 2014 seine 3 1/2 jährige Haftstrafe in der Justizvollzugsanstalt Landsberg am Lech angetreten.
Eigentlich hätte er 6 bis 8 Jahre für seine hoch kriminelle Energie, die er im Zusammenhang mit dem vorsätzlichen Verschweigen von Zinseinkünften auf seinen diversen Konten in der Schweiz aufgebrummt bekommen müssen.
Aber: Bayern ist ja nicht Deutschland und Steuern zu hinterziehen ist dort ein Modesport, den jeder - wenn er nicht schon von Beginn an seinen Hauptwohnsitz in ein europäisches Land mit niedrigen Steuersätzen verlegt hat - in der Amigo - Alpenregion ausübt.

Nun ist er also weg. Vom Thron des ach so glorreichen FC Bayern und aus dem Dunstkreis der CSU - Dummschwätzer, die ihm diese Schmach doch tatsächlich ersparen wollten, weil sie versucht haben, ein Gesetz auf den Weg zu bringen, dass den Hoeneß und all die anderen Betrüger mit einem Federstrich vom Kriminellen zum Saubermann umgewandelt hätte.
Nix da, mit Amnestie für Halunken, die ihre riesigen Vermögen in der Schweiz gebunkert haben und sich dann auch noch von der Steuerpflicht drücken wollen, obwohl sie sämtliche Wohltaten dieses, unseres Landes in Anspruch nehmen.

Sie, die Großverdiener - nach meiner Definition sind es jene, die mehr als 500.000 Euro p.a. einkasssieren - fahren mit ihren teuren Luxus - Karren genauso die Straßen der Republik kaputt, wie der Malocher zu Niedriglohnbedingungen. Sie nehmen genau so die gesamte Infrastruktur dieses Landes in Anspruch, wie auch sämtliche staatlichen Dienstleistungen. Steuern dafür sollen aber , bitte schön, die Anderen schucken.

Jetzt hat es also einen weiteren Protagonisten aus der Riege der selbst ernannten Eliten dieser Republik erwischt.
Ausgerechnet jenen Mann, der seit vielen Jahren nach außen hin, den großen Zampano, den Macher, den gekünstelten Moralapostel im blau - weißen Bayernland abgegeben hat.

Ulrich Hoeneß im Knast. Bei Anstaltsessen - das er angeblich nicht verträgt -, in einer Zwei - Mann - Zelle ( ohne " sky ", dafür mit BR, Sport1 ) und mit Knastologen - Dress ( ein blasses Blau soll´s sein ). Da hätten sich so viele der debilen FCB - Lobhudler, aus der bajuwarischen Brut in den Blöd - Foren des unendlich weiten und nahezu straffreien Internets verwundert die Augen gerieben, wenn ihnen vor gut einem halben Jahr noch, ein Kenner der Strafrechtsmaterie die Auskunft gegeben hätte, dass ihr - ach so guter - Uli in den Knast muss.

Und was für ein geistiger Dünnschiß dort verzapft wurde:

http://politikforen.net/archive/index.php/t-146654.html


https://www.facebook.com/pages/MIA-SAN-ULI/551175044957969

Uli, der Unschuldige. Uli, der von der ( bayrischen ) Justiz zu Unrecht Verfolgte. Uli, der Gott Ähnliche, der Übervater, der großen FC Bayern - Familie. Nein, das war " Rechtsbeutung ", das haben Linke, die Kommunisten aus den Rot - Grünen - Länderregierungskoalitionen verursacht, die Nordlichter, die auf die so erfolgreichen Bayern nur neidisch sind. Uli hat nichts verbrochen. Uli ist kein Verbrecher. Uli sind wir und wir sind für den FC Bayern, weil der FC Bayern, ja nun einmal Bayern ist und Bayern das größte Land in Deutschland sein muss ( nicht nur flächenmäßig ). Basta!

Wenn ich mir diese gequirlte Scheiße in den diversen Foren so durch lese, empfehle ich diesen Ahnungslosen doch einfach eine Mauer direkt an den Landesgrenzen des Freistaates zu errichten. Möglichst so hoch, dass kein einziger Auswärtiger ohne Gesinnungs - und Gesichtskontrolle, bei Vorlage einer halben Millionen Euro Startgeld vor der Einreise in den Freistaat Bayern und dem Nachweis der zuvor eingegangenen und mindestens 2 Jahre lang bestehenden Mitgliedschaft in der CSU, bei dem FC Bayern und in der  RK, die Staatsgrenze überschreiten darf.

Ach, ja, mit dem Humor und der Satire haben es die Hoeneß - Bayern nicht so, wie der übrige Bürger der Restrepublik. Erst hat der Ulrich Hoeneß gegen den " stern " auf Unterlassung wegen dessen Berichterstattung geklagt und dort einen Teilerfolg erzielt, dann ließ er eine solche gegen den Betreiber der Augsburger Großraum - Diskothek " PM " wegen Namensmissbrauchs androhen, weil diese sich erdreistete hatten, eine Veranstaltung unter dem Titel " Mia san mia – mach’s wie Hoeneß“, sich dabei sollten sich die möglichen Gäste ein Bayern - Trikot anziehen oder eine mit gebrachte Steuererklärung vorlegen. Zudem sollten sämtliche Getränke steuerfrei minus 19 % ausgeschenkt werden. Aus dieser geplanten Veranstaltung wurde nichts (
http://www.huffingtonpost.de/2014/05/31/party-motto-hoeness-disco-klage_n_5423822.html )

Hoeneß versteht keinen Spass, wenn es gegen ihn selbst geht oder gegen sein " Lebenswerk ", den FC Bayern München . So drohte er bereits vor 10 Jahren im Mai 2004 dem Tabellenführer und späteren Meister SV Werder Bremen mit den Worten. " Wir werden die Bremer niedermachen ".
Als sein FC Bayern gegen den BVB 09 Borussia Dortmund spielte, skandierte die komplette Südtribüne im Dortmunder Stadion: " Steht auf, wenn ihr Steuern zahlt ". Hoeneß´Antwort ließ nicht lange auf sich warten: " Wir werden die Dortmunder an die Wand nageln ", schnaubte er wutentbrannt.
Oft ließ er den Arroganten raus. So wetterte er vor vielen Jahren, dass er nicht bereit sei ( gemeint war der FC Bayern ) gegen einen möglichen Bundesligaaufsteiger aus Meppen anzutreten, das sei der Niedergang des deutschen Fußballs. Dann äußerte er sich despektierlich über kleinere Ligavereine , als ein Moderator ihn befragte, gegen welche Klubs er am liebsten spielen ließe, mit den Worten: " Gegen die Großen, denn der FC Bayern spielt immer vor ausverkauften Häusern!"
Als die Schalker in der abgelaufenen CL - Spielzeit gegen Real Madrid ordentlich, nämlich mit 1:6 unter die Räder kamen, sangen die frustrierten Schalker Fans: " Zieht den Bayern die Lederhosen aus!" Hoeneß hat das Spiel sicherlich im Fernsehen gesehen und wird seine Mannschaft auf Rache, ob der Schmäh - Gesänge eingestimmt haben, denn 5 Tage später hagelte es für die Schalker beim Gastspiel in München ein 1:5.

Jetzt darf der Ulrich sich nicht mehr rächen. Nicht für seinen Verein, nicht für seine Person und nicht für Bayern und die CSU. Er wird auch nicht mehr bei Jauch gegen die angeblichen Steuererhöhungspläne der SPD, der gehassten Kommunisten von der PDS und deren linke Unterstützer aus der Neidhammel - Fraktion zu Felde ziehen können.

Ach, Uli, wie war es doch so schön, als du noch auf Freiem Fuß warst!
Aber, tröstet dich. Du wirst nichts verpassen, denn deine größten Albträume sind wahr geworden.
Der SV Meppen aus dem Emsland, aus dem nordwestlichen Teil Niedersachsens ist zwar nie in die 1. BuLi aufgestiegen, dafür heißt aber der " Dorfverein " SC Paderborn, liegt im Ostwestfälischen bei Bielefeld und ist nicht wesentlich größer als Meppen. Dann gab es noch ´ne 0:1 und 0:4 -Klatsche gegen Real Madrid und auch sonst sind deine Lobhudel - Kohorten doch tatsächlich abtrünnig geworden. Da las ich in der Online - Ausgabe der Hofberichterstattungspostille " Abendzeitung " ( Eigenwerbung: " Das Gesicht dieser Stadt ) vom 02.06. 2014 doch tatsächlich neben dem üblichen Geseiere über den Arroganz - Verein, folgendes BuLi - Tabellenbild:

   http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.ex-praesident-nach-haftantritt-uli-hoeness-das-erwartet-ihn-jetzt-im-knast.b59d4905-68fa-4626-8848-73a69726013d.html

Tabelle Bundesliga
sueddeutsche.de
Pl
Verein
Sp
S
U
N
Tore
Pkt
1
2
0
2
0
1:1
2
2
2
0
2
0
1:1
2

Keine Kommentare: