Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Samstag, 6. August 2016

POKe´MON Go oder: Wie sich die künftige Elite selbst abschafft.

Das Leben birgt ja so alle hand Gefahren in sich. Da kann es sein, dass ein Mensch belogen, betrogen oder bestohlen wird. Diese Handlungen können jedoch nur von dem größten Raubtier auf Erde, dem Mensch selbst, vorgenommen werden. Doch dieses alles ist ersetzbar. Es lässt sich durchaus verschmerzen, wenn jemand Opfer oder Geschädigter solche fiesen, miesen Gaunereien geworden ist.

Wesentlich schlimmer, ja sogar lebensbedrohlich, ist es, wenn ein Mensch manipuliert wird. Dieses kann in mannigfaltiger Weise geschehen. Durch Propaganda, Suggestion oder durch Spiele. 
Als ich kürzlich von einem so genannten " POKe´MON " - Hype unter Jugendlichen bis jüngeren Erwachsenen las, konnte ich mir zunächst nicht viel darunter vorstellen. Was sollte denn " POKe´MON Go " um alles in der Welt sein? Das Navy - Gerät " Tom Tom Go " ist mir ein Begriff, weil ich es selbst regelmäßig nutze. Dann habe ich natürlich von dem Konsum - Scheiß, wie " Coffee to go " und ähnlichem Dreck gelesen, den sich angeblich Dauergestresste in den öffentlichen Verkehrsmitteln hinein schütten oder hinein futtern, damit sie ordentlich Gewicht zu legen.

Aber " POKe´MON Go " war bis bis vor einigen Wochen ein völliger Fremdbegriff. Bis ich dann las, dass es sich um ein Computerspiel handelt:  




Das Augmented-Reality-Spiel Pokemon Go verbreitet sich derzeit wie ein Lauffeuer auch unter deutschen Spielern. Auf den Straßen begegnet man immer mehr Gestalten, die wild mit ihrem Smartphone herumfuchteln, um die virtuellen Monster zu fangen. Eigentlich erstaunlich, denn das Spiel ist bisher in Deutschland gar nicht erhältlich. iPhone-Nutzer müssen ein Apple-Konto aus den USA verwenden, um das Spiel zu installieren, Android-Fans haben es da leichter. Für Android-Handys kursieren installierbare APK-Dateien, die man aus dem Netz herunterladen kann.Doch Vorsicht ist geboten, da ein potentielles Einfallstor für Trojaner.
heise.de



Tja, dass große Teile der Menschheit sich - um es in die Worte des Rechtspopulisten Sarrazin zu kleiden - selbst abschafft; vielleicht sogar längst abgeschafft hat, ist mir so klar, wie Klosbrühe. Nun aber gibt es ein absolutes Novum innerhalb der Methodik, wie Menschen eben Menschen - ohne Kannibalen zu sein - sich selbst liquidieren. Hierzu benötigt es weder Waffen, noch Munition, nicht einmal Massenvernichtungswaffen. Nein, ein virtuelles Spiel treibt die Millionen Nutzer dazu, sich, vor allem andere Lebewesen, zu gefährden und - so wie es ein sehr, sehr schlauer junger Mann auf seinem Facebook - Account ausdrückte " umzubringen ".

Die arme Menschheit! Doch auch hier lassen sich sehr schnell Unterschiede erkennen. Die jüngeren, die in der Regel lebensunerfahrenen Menschen, sie lassen sich eher manipulieren.

So toben seit Wochen Zehntausende mit ihrem technischen Wunderding in der zumeist rechten Hand, durch die Lande, um POKe´Mons zu jagen, zu fangen und zu liquidieren.Hierfür gibt es - dieses Mal nicht von Mami und Papi - als Belohnung für diese tolle Leistung, virtuelle Punkte, die natürlich in der Scheinwelt wichtig sind, um das eigene Ego aufzupolieren.

Wer viele Punkte bekommen hat, der darf sich gegenüber den anderen POKe´MON - Jägern glücklich schätzen. Der hat es geschafft. Er ist der König der Welt!

Eine armselige Gesellschaft betäubt sich durch noch armseligere Unterhaltung und ein so gelagertes Freizeitangebot selbst. Betäubte aber, können nicht - sofern sie es überhaupt gelernt haben - denken. Weil sie dazu nicht mehr in der Lage sind, werden sie eben manipuliert. Und manipulierte Menschen sind gefährlich, weil sie nicht nachdenken, bevor sie handeln.

Demnächst beginnt die Schule in Sachsen, In anderen Bundesländern hat sie es bereits. In einigen Wochen ist auch Semesteranfang. Da werden Horden an Schülern, Studenten, an jungen Menschen, sich wieder mit zu vermittelnden Wissen versuchen. Darüber soll eine neue Elite heran gezogen werden, die irgendwann in der Gesellschaft und der Wirtschaft in bestimmten Funktionen ihren Platz finden könnte.

Wenn ich mir den " POKe´MON " - Schund so betrachte, bekomme ich doch arge Probleme, mir vorstellen zu können, dass jene Daddel - Affen von heute, es irgendwann schaffen werden, die Verantwortung von morgen zu übernehmen.

Nun, ja, was noch nicht ist, kann ja noch werden. Oder, wie wir Lateiner es formulieren:



Dum spiro spero 

aber auch:

Errare humanum est!


In diesem Sinne: Gut´s Nächtle mit dem - hier jungen - Eric Burdon und seinen Animals: " When I was young ":




Jung und dumm oder umgedreht, waren wir ja alle einmal! Oder?

Keine Kommentare: