Donnerstag, 6. Juli 2017

Sommer, gibt die Sachsen wieder!


Nun sind die Großen Ferien, die Sommerferien 2017 in Sachsen beinahe 10 Werktage und ab Sonntag 2 Wochen alt. Es wird merklich ruhiger auf und in den Straßen, den Geschäften und öffentlichen Einrichtungen in unserer Landeshauptstadt. Dresdner sind, wie viele andere Sachsen auch, in den Urlaub geflohen. Da fragt der Daheimgebliebene natürlich: " Wohin? "

Angeblich soll Griechenland - nach den vielen Jahren rund um die Pleite des Landes - wieder voll im Trend sein. Dazu wurden aber auch Zypern, die Dominikanische Republik, auch Bali und natürlich die Balearen genannt. Dazu werden wohl auch die Ostsee, der Harz oder inländische Urlaubsziele nach wie vor beliebt sein.

Spanien im Allgemeinen scheint jedoch nicht besonders hoch im Kurs zu liegen.

Aber, was heißt schon " im Trend liegen "?

Die Iberische Halbinsel bietet eine Unzahl von Reise - und Urlaubsmöglichkeiten. Wer das Land näher kennen lernen möchte, der sollte sich einfach einen Reiseführer kaufen, sich eine Route selbst erstellen und los fahren.

Dadurch werden viele Parkplätze für einige Tage frei. Und, es wird weniger stressig zuhause.
Das bemerkte ich heute beim Wochenendeinkauf. Erholsam war es dieses Mal. Wesentlich weniger Autoverkehr, keine vollen Parkplätze und weniger Menschen in den Geschäften.

" Wo die wo alle hin sind? ", dachte ich beim Einladen der Artikel in die Einkaufstasche.

Vielleicht doch nach Spanien?
Schön wär´s?



" Carmen " und " Viva mi Sevilla " - Album: " Dancing On A Cold Wind " - 1974:




Im Sommer

In Sommerbäder
Reist jetzt ein jeder
Und lebt famos.
Der arme Dokter,
Zu Hause hockt er
Patientenlos.

Von Winterszenen,
Von schrecklich schönen,
Träumt sein Gemüt,
Wenn, Dank ihr Götter,
Bei Hundewetter
Sein Weizen blüht.

Wilhelm Busch (1832-1908)



Keine Kommentare:

Gehsteiges des Grauens

Puh, der Sommer 2018 hält große Teile Mitteleuropas fest in seinen Griff. Obwohl es tagsüber nicht extrem heiß ist, bringt die Schwüle ...