Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Samstag, 2. Juli 2016

Die EM 2016 in Frankreich: Bella Italia oder Bello Stronzo?



In wenigen Stunden ist es soweit. Dann ertönt im ausverkauften Stadion de Bordeaux der Anpfiff für das dritte Viertelfinalspiel zwischen Deutschland und Italien. Die Paarung lautet deshalb so, weil die DFB - Kicker zeitlich zuerst diese Runde der letzten Acht erreicht hatten.
Schon kurz nachdem feststand, dass die Azzuris ebenfalls das Vietelfinale erreicht hatten, unkten böse Experten, dass damit erneut ein Turnierspiel gegen den vermeintlichen Angstgegner der Deutschen bestritten werden muss.

Wer den Titel gewinnen möchte, der kann sich die Gegner eben nicht aussuchen. Und - es war wohl unter Kenner - als durchaus realistisch angesehen worden, dass die Löw - Mannschaft auf einen dicken Brocken trifft; will sie das Finale bestreiten.

Doch Italien gegen Deutschland, dass liegt der selbst ernannten Turnier - Mannschaft aus Germanien immer schwer im Magen. Und dieses seit dem legendären 3:4 im Halbfinale 1970 in den Höhen der mexikanischen Hauptstadt Mexico City ab 19.00 Uhr Ortszeit,
somit 23.00 Uhr MEZ, die beiden Teams aufeinander trafen und sich einen Kampf auf Biegen und Brechen ablieferten.

Die von Bundestrainer Helmut Schön betreute Auswahl hatte drei Tage zuvor in Leon´die Engländer in einem dramatischem Match mit 3:2 in der Verlängerung nieder gerungen. In brütender Mittagshitze ( 12.00 Uhr Ortszeit = 19.00 MEZ ) schenkten sich die Mannen um Overath, Müller und Seeler nichts und boten den Engländern um Moore, Charlton und Hurst mehr als nur Paroli.

Mit der Hypothek des Englandspiels in den Beinen flog die Schön´sche Mannschaft nach Mexiko - Stadt. Hier traf sie auf etwas ausgeruhteren Italiener, die am 14. Juni ab 12.00 Uhr, demnach zeitgleich mit den Deutschen, die Auswahl des Gastgebers mit 4:1 abgefertigt hatten und trotz eines frühen 0:1 Rückstands souverän in das Halbfinale einzogen.

Das ebenfalls zum Jahrhundertspiel hoch stilisierte 3:4 gegen die Italiener war an Dramatik kaum zu überbieten. Die Westdeutschen wurden bereits in der 8 Minute durch den Stürmer Roberto Boninsegna kalt erwischt.  Dem Italien - Legionär Karl - Heinz Schnellinger gelang mit dem Abpfiff der Ausgleich zum 1:1. Der " Bomber der Nation " Gerd Müller erhöhte in der Verlängerung auf 2:1, ehe Burgnich und Riva Italien wieder in Führung brachten. Gerd Müller glich erneut aus. Der K.O. - Schlag in der 111. Minute erfolgte durch Rivera. Dem hatten die völlig ausgelaugten Mannen von Helmut Schön nichts mehr entgegenzusetzen.

Nun, Italien wurde Vize - Weltmeister, weil das Finale gegen haushoch überlegene Brasilianer mit 1:4 verloren ging. Deutschland gewann 1:0 gegen Uruguay im Spiel um Platz 3.



https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Weltmeisterschaft_1970


Nach dem Finaleinzug von vor 4 Jahren als die Schön - Truppe dem Gasgeber England mit 2:4 in der Verlängerung im Londoner Wembley - Stadion den Titel überlassen musste, war der dritte Platz wiederum ein großer Erfolg.

Italien war damals ja bereits durch eine blamable Vorstellung ( jeweils 0;1 gegen Nordkorea und die UdSSR sowie ein 2:0 gegen Chile ) in der Vorrunde ausgeschieden.

Das gleiche Schicksal traf die Azzuris vier Jahre später in Westdeutschland. Während die Gastgeber bekanntlich durch ein sehr glückliches 2:1 gegen die Niederlande den Titel einheimsten.

1978 in Argentinien trafen sich beide Teams in der 2. Gruppenphase am 14. Juni ab 12,45 Ortszeit in Buenos Aires, 17.45 Uhr MEZ zum ersten Spiel in der Gruppe A wieder. In einem schwachen Spiel trennten sich die Mannschaften torlos. Während die BRD gegen die Niederlande nur ein 2:2 in der weiteren Begegnung erzielte, gewann Italien knapp mit 1:0 gegen Österreich. Das legendäre 2:3 der bundesdeutschen Kicker gegen Österreich am 21. Juni in Cordoba war wohl nur Makulatur, denn die Niederländer siegten gegen Italien mit 2:1 und zogen erneut in das WM - Finale ein.

Italien verlor am 24. Juni auch das Spiel um Platz 3 gegen Brasilien mit 1:2 und blieb erneut ohne Titel.


https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Weltmeisterschaft_1978


Dann folgte 1982 die WM in Spanien.
Die bundesdeutsche Auswahl spielte zum  Auftakt am 16. Juni in Gijon´ gegen den Fußballzwerg Algerien und verlor - nach schwacher Leistung - überraschend, aber völlig verdient mit 1:2.  Es folgte ein klares, wenn auch nicht unbedingt überzeugendes 4:1 gegen Chile. Die Auswahl Österreichs besiegte unterdessen Chile mit 1:0 sowie Algerien mit 2:0, da die Nordafrikaner am 24. Juni ihr letztes Gruppenspiel gegen Chile mit 3:2 gewannen, musste die Derwall - Truppe den Nachbarn mindestens mit 1:0 besiegen, um in die zweite K.O. - Runde zu gelangen. Nach einem sehr frühen Tor von Hurst " dem Kopfball - Ungeheuer " Hrubesch in der 10. Minute, folgten 80 Minuten lang elendes Ballgeschiebe und lustlosen Herumgekicke, dass als " Nicht - Angriffspakt von Gijon´" in die WM - und Fußball - Analen einging. Algerien wurde nur Gruppendritter und flog nach Hause. Nicht aber, um nicht zuvor einen Protest gegen die Spielwertung bei der FIFA einzulegen. Dieser verlief allerdings erfolglos.

In der Gruppe 1 quälte sich Italien nach einem sehr schwachen 0:0 gegen Polen, mit jeweils zwei 1:1 Remis als Gruppenzweiter in die nächste Runde.

Dort traf die Squadra Azzura in der Gruppe C auf Argentinien, das mit 2:1 besiegt werden konnte. In dem weiteren Gruppenspiel konnten die Azzuris, die knüppelhart und teilweise sogar brutal aufspielten - die favorisierten Brasilianer mit 3:2 besiegen.

Die Bundesrepublik Deutschland bekam es am 29. Juni ab 21.00 Uhr mit England zu tun. In einem wiederum sehr schwachen Spiel trennten sich die Teams torlos. Anschließend wurde am 5. Juli der Gastgeber mit 2:1 besiegt. Da England gegen Spanien nur 0:0 spielte, zog die Derwall - Mannschaft am 8. Juli gegen Frankreich in das Halbfinale ein.
Dort wurde in dem - eigentlich besten Spiel der BRD - Auswahl der spielerisch hoch überlegene Gegner aus Frankreich im Elfmeterschießen knapp bezwungen.

Italien hatte zuvor sein Spiel gegen Polen klar und souverän mit 2:0 gewonnen.

Das Finale am 11. Juli um 20.00 Uhr in Madrid gewannen die Italiener deutlich und überlegen spielend mit 3:1 und wurden Weltmeister.

Platz 3 holte sich Polen mit einem 3:2 gegen Frankreich.


https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Weltmeisterschaft_1982


Die WM 1986 in Mexiko verlief für das DFB - Team in der Vorrunde enttäuschend. Nach einem 1:1 gegen Uruguay, folgte ein mühevolles 2:1 gegen Schottland, ehe am 13. Juni eine 0:2 - Pleite gegn starke Dänen folgte. Nur weil die Mannschaft aus Südamerika gegen Dänemark mit 6:1 abgeledert wurde und im zweitgleich stattfindenden letzten Gruppenspiel nicht über ein torloses Remis gegen die Schotten hinaus kam, zog das DFB - Team in die nächste Runde.

Das italienische Team spielte auch nicht viel besser. Nach einem mühseligen 1:1 im Auftakt - Match gegen Bulgarien, ließen die Azzuris das gleiche Ergebnis gegen Argentinien folgen. Nur mühsam und mit Glück qualifizierten sich die Himmelblauen dann durch ein 3:2 gegen Südkorea für die K.O. - Runde.

Hier warteten am 17. Juni ab 12.00 Uhr ( 20.00 Uhr MESZ ) die starken Franzosen, die dann die Azzuris mit 2:0 nach Hause schickten.

Die Deutschen gewannen am gleichen Tag ab 16.00 Uhr in Monterrey gegen Marokko knapp mit 1:0.

Am 21. Juni kam es dort ab 16.00 Uhr Ortszeit zu der Begegnung mit dem Gastgeberland. In einem Klopper - und Schweinespiel hieß es nach 120 Minuten immer noch 0:0. Das Elfmeterschießen gewann Deutschland klar mit 4:1 ( Toni Schuhmacher hielt wiederum zwei Elfmeter https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Weltmeisterschaft_1986/Finalrunde#Mexiko_.E2.80.93_BR_Deutschland ).

Am 25. Juni trafen sich Frankreich und die Bundesrepublik erneut im Halbfinale. Deutschland spielte clever und gewann verdient mit 2:0; am selben Tag besiegte Argentinien Belgien durch zwei Maradonna - Tore.

Am Samstag, den 28. Juni folgte das Spiel um Platz 3 zwischen den Nachbarländern. Frankreich siegte in der Verlängerung gegen Belgien mit 4:2.
Fußballweltmeister wurde am 29. Juni ab 12.00 Uhr Ortszeit die Mannschaft um den " Superstar " Diego Armando Maradonna, die knapp, aber völlig verdient Deutschland mit 3:2 besiegte.



https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Weltmeisterschaft_1986


Vier Jahre später trafen sich die besten 24 Fußball - Länder der Welt ab dem 9. Juni in Italien zur WM.
Den Auftakt machte das Gastgeberland, dass mit einem mühsamen 1:0 die wackeren Österreicher besiegte.
Es folgte ein ebenso knappes 1:0 gegen die USA, ehe die CSFR mit 2:0 besiegt werden konnte.

In der Gruppe D spielte das DFB - Team, das vom " Kaiser " Franz Beckenbauer gecoacht wurde, zunächst 4:1 gegen Jugoslawien, ehe ein noch klareres 5:1 gegen die V.A. Emirate folgte und dann ein schwaches 1:1 gegen starke Kolumbianer kam.

Deutschland, dass kurz nach der Wende vor der Wiedervereinigung stand, bekam es im Achtelfinale gegen die Niederlande zu tun. Rudi Völler ( zu Unrecht ) und das " Lama " Frank Rijkaard flogen vom Platz - Deutschland siegte dennoch knapp mit 2:1.

Einen Tag darauf besiegte der Gastgeber Uruguay mit 2:0. Italien trat am 30. Juni gegen starke Iren an und gewann nur knapp mit 1:0. Mit dem gleichen Ergebnis besiegte Deutschland die spielstarke Mannschaft der CSFR, die danach nie wieder in dieser Form als Land antreten sollte.

Am 3. und 4. Juli kam es dann zu den Begegnungen der Italiener und der Argentinier sowie Deutschland mit England. Beide Partien endeten nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung remis ( 1:1 ) und so entschied das anschließende Elfmeterschießen jeweils 4:3 für Argentinien und das Beckenbauer - Team.

Das Spiel um Platz 3 endete 2:1 für das Gastgeberland.

Deutschland indes wurde am 8. Juli ab 20.00 Uhr gegen kloppende Argentinier Weltmeister. Das Tor erzielte Andreas " Andy " Brehme kurz vor Schluss per Foulelfmeter.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Weltmeisterschaft_1990


1994 war die Welt nicht mehr so, wie sie sich noch in Italien zeigte. Der einstige, so genannte Warschauer Pakt, der " Ostblock " implodierte und es kamen viele eigenständige Länder bei der FIFA hinzu.

Zum ersten Mal fand die WM in den USA statt. Die erste Begegnung wurde zwischen dem Weltmeister und Bolivien ab 15.00 Uhr Ortszeit ( 21.00 Uhr MESZ ) ausgetragen. Deutschland mühte sich gegen die Südamerikaner und gewann knapp mit 1:0
Der Veranstalter und die Schweiz spielten am 18. Juni in Pontiac 1:1.

Italien verlor am selben Tag ab 16.00 Uhr in East Rutherford gegen Irland sensationell mit 0:1, gewann dann gegen gute Norweger mit 1:0 und spielte am 28. Juni in Washington D.C. gegen Mexiko nur 1:1. Als viertbester Gruppendritter reichte es dennoch für das Achtelfinale.

Deutschland spielte gegen Spanien 1:1 und gewann glücklich und sehr mühsam gegen Südkorea mit 3;2.

Am 2. Juli trafen ab 13.00 Uhr Ortszeit die Teams von Deutschland und Belgien in Chicago aufeinander. Die von Berti Vogts trainierten Auswahlspieler siegten verdient mit 3:2.

Italien gewann am 5. Juli in Foxborough 2:1 nach Verlängerung gegen die Nigerianer, die sich überraschend  stark präsentierten.

Vier Tage darauf gewann die Squadra Azzura gegen Spanien mit dem gleichen Ergebnis in der regulären Spielzeit.
Die Vogts - Mannen hatten es im Viertelfinale mit hervorragend aufgelegten Bulgaren zu tun und verloren in East Rutherford trotzt einer 1:0 Führung mit 2:1. Der Weltklassespieler Stoitschkow erzielte den Ausgleich, ehe der schnelle Letschkow vier Minuten später zum Siegtreffer einköpfte.

Deutschland schied aus, musste nach Hause fahren und vermied nur dadurch ein erneutes Aufeinandertreffen mit Italien.

Die Tifosi besiegten Bulgarien mit 2:1 durch 2 Baggio - Tore und zogen gegen Brasilien in das WM - Finale ein.

Zuvor besiegte Schweden, die gegen die Südamerikaner nur knapp mit 0:1 verloren, die chancenlosen Bulgaren im Spiel um Platz 3 deutlich mit 4:0.

Am 17. Juli kam es ab 18.00 Uhr in der Rose Bowl von Pasadena  zur Begegnung zwischen Italien und Brasilien. Nach Ablauf der regulären Spielzeit und der Verlängerung stand es immer noch torlos, so dass das Elfmeterschießen entscheiden musste. Die Brasilianer behielten die Nerven und gewannen knapp mit 3:2.


https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Weltmeisterschaft_1994


Das Turnier 1998 fand vom 10. Juni bis 12. Juli in Frankreich statt.

Die erneut von Vogts geführte deutsche Auswahl gewann ihr Auftaktspiel gegen die USA souverän mit 2:0, ließ ein eher enttäuschendes 2:2 gegen Jugoslawien folgen und gewann gegen den Iran wiederum mit 2:0.

Im Achtelfinale gewann Deutschland am 29. Juni in Montpellier knapp mit 2:1 gegen Mexiko.

Am 4. Juli kam dann das Turnier - Aus durch ein schwaches, aber verdientes 0:3 gegen extrem starke Kroaten.

Italien quälte sich zunächst am 11. Juni in Bordeaux zu einem 2:2 gegen Chile, spielte dann 3:0 gegen Kamerun und gewann knapp mit 2:1 gegen unsere Nachbarn aus Österreich.

Am 27. Juni trat Italien gegen Norwegen an und siegte mühevoll mit 1:0.

Das Aus kam dann am 3. Juli durch ein 3:4 nach Elfmeterschießen gegen die Mannschaft des Gastgebers. In der regulären Spielzeit sowie der Verlängerung fielen keine Tore.

Weltmeister wurde Frankreich mit einem klaren 3:0 gegen Brasilien. Die Südamerikaner hatten zuvor Dänemark knapp mit 3:2 besiegt, gewannen dann gegen die starken Niederländer 4:2 im Elfmeterschießen.
Dritter wurde völlig überraschend Kroatien, das die Niederlande mit 2:1 besiegte.



https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Weltmeisterschaft_1998



Die Fußballweltmeisterschaft 2002 wurde zum ersten Mal von zwei Gastgebern ausgerichtet. Japan und Südkorea baten vom 31. Mai bis zum 30. Juni als Gastgeber, 32  Vertretungen der FIFA zum Turnier.

Am 31. 05. stellte sich der Weltmeister der Auswahl des Senegal und verlor - nahezu sensationell - mit 0:1.
Dass das Trikolore - Team dann auch noch gegen Dänemark mit 0:2 unter ging und gegen starke Uruguayer nur torlos spielte, war die Blamage schlechthin. Der Titelverteidiger flog mit nur einem Punkt und - eben - keinem geschossenen Tor in die Heimat.

Deutschland bekam es mit Saudi - Arabien ( 8:0 ), Irland ( 1:1 ) und Kamerun zu tun ( 2:0 ), zog als Gruppenerster souverän in die K.O-Spiele und besiegte dort im Achtelfinale Paraguay mit 1:0, im Viertelfinale die USA mit dem gleichen Ergebnis und im Halbfinale dann nochmals mit diesem äußerst knappen Ergebnis die gastgebende Mannschaft von Südkorea,

Italien indes gewann zunächst gegen Ecuador mit 2:0, verlor dann gegen Kroatien mit 1:2 und  spielte gegen Mexiko 1:1.
Im Achtelfinalspiel am 18. Juni war dann ab 20.30 Uhr ( 13.30 Uhr MESZ ) in Daejeon Schluss. Die Südkoreaner gewannen nach einem Golden Gol mit 2:1 und schickten die Tifosi zurück nach Hause.

Deutschland indes kam in das Endspiel, was durch 2 Ronaldo - Tore gegen Brasilien verloren ging.
Dritter wurden die extrem starken Türken mit einem 3:2 gegen den Mitveranstalter Südkorea.



https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Weltmeisterschaft_2002


Das nächste Turnier fand dann erneut in Deutschland statt. Vom 9. Juni bis 9. Juli 2006 wurden 64 Spiele ausgetragen. Dank der Initiative von Franz Beckenbauer durfte der DFB dieses Mal den Tisch für teilweise zähe, aber spannende Fußballkost zubereiten und hieraus kreierten die Medien das " Sommermärchen ", die verblendete Bevölkerung den übertriebenen Patriotismus und die FIFA einen Teil des größten Skandals seit ihrer Gründung. Das " Sommermärchen " war eine mittels Bakschisch erkaufte Veranstaltung.
Nun, gut, dennoch wurde zunächst vor allem Fußball gespielt.

Am 9. Juni eröffnete das Team des Gastgebers mit einem 4;2 gegen Costa Rica das Turnier. Trainer der DFB - Auswahl war übrigens Jürgen Klinsmann, der als Nachfolger von Rudi Völler eingesetzt worden war, nachdem Völler zurück trat.

Es folgten ein 1:0 gegen das Nachbarland Polen und ein 3:0 gegen Ecuador.

Italien bezwang Ghana mit 2:0, spielte 1:1 unentschieden gegen die USA und siegte 2:0 über Tschechien.

Im Achtelfinale trafen dann die Klinsmänner auf Schweden, dass in einem guten Spiel mit 2:0 besiegt werden konnte.
Italien bezwang Australien nur knapp mit 1:0.

Am 30. Juni kam es dann ab 17.00 Uhr zu dem Klassiker gegen die Gauchos aus Argentinien. Die DFB - Mannen gewannen glücklich im Elfmeterschießen mit 4:2.

Die Tifosis indes schickten enttäuschende Ukrainer mit 3:0 in die Heimat.

Das erste Halbfinalspiel am 4. Juli bestritten deshalb Deutschland gegen Italien ab 21. 00 Uhr in Dortmund. Das " Sommermärchen " wurde durch ein 0:2 gegen clevere, diszipliniert agierende und technisch erstklassig aufspielende Azzuris beendet.

Portugal verlor einen Tag darauf mit 0:1 gegen starke Franzosen in München.

Das Spiel um Platz 3 gewann dann die DFB - Auswahl am 8, Juli ab 21.00 Uhr in Stuttgart mit 3:1 gegen Portugal.

Weltmeister wurde, 16 Jahre nach dem Turnier im eigenen Land, Italien, das die Franzosen mit 5:3 nach Elfmeterschießen bezwang ( nach 90 Minuten und der Verlängerung stand es 1:1; der französische Kapitän Zidane flog in der 110 Minute wegen eines Kopfstosses vom Platz ),

Italien feierte das " Sommermärchen " in der Heimat weiter .


https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Weltmeisterschaft_2006


2010 spielten 32 Vertretungen in Südafrika.
Die Vuvuzela - Orgie begann am 11. Juni 2010 in Johannesburg und endete dort am 11. Juli. Die 64 Spiele zeigten nicht nur guten Sport.

Der Weltmeister versagte kläglich und schied bereits in der Vorrunde als Tabellenletzter mit 2 Remis und einer Niederlage völlig überraschend aus.
Gegen Paraguay und Neuseeland gab es nur ein 1:1; gegen Tschechien verloren die Azzuris mit 2:3.

Deutschland besiegte Australien klar mit 4:0, ebenso Serbien und Ghana mit jeweils 1:0 und zog als Gruppenerster in das Achtelfinale.

Dort wurde England deutlich mit 4:1 abgefertigt. Dabei spielt das nicht gegeben, doch regulär erzielte Tor von Frank Lampard vielleicht doch eine gewisse Unterrolle,

6 Tage später kanzelten die von Joachim Löw gecoachten Mannen um Neuer, Schweinsteiger und Özil die Argentinier mit 4:0 ab.

Im Halbfinale war dann allerdings gegen exzellent aufspielende Spanier Schluss, Die Iberer gewannen 1:0 und später mit dem gleichen Ergebnis auch das Finale gegen die Niederlande
Spanien wurde zum ersten Mal Fußballweltmeister.

Deutschland gewann zuvor das Spiel um Platz 3 gegen Uruguay mit 3:2.


https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Weltmeisterschaft_2010


Die letzte WM fand vor zwei Jahren in Brasilien statt.
Den Auftat zu den 64 Spielen mit 32 Teams machte der Weltmeister aus Spanien. Und der verlor mit sage und schreibe 1:5 gegen entfesselt aufspielende Niederländer.
Dazu ging 5 Tage später das Spiel gegen Chile mit 0:2 in die Hosen; da brachte das souveräne 3:0 gegen den dann Tabellenletzten aus Australien nichts mehr. Der Noch - Weltmeister von 2010 flog in die Heimat.

Unser heutiger Gegner Italien startete am 14. Juni mit einem 2:1 gegen England, verlro dann jeweils mit 0:1 gegen Costa Rica und Uruguay und flog wieder in das Stiefelland.

Für Deutschland ging das Turnier weiter und zwar mit einem 2:1 gegen Algerien, einem 1:0 im Viertelfinale gegen Frankreich und einem 7:1 Kantersieg gegen den Gastgeber Brasilien.

Die Selecao verlor dann auch noch das Spiel gegen die Niederlande mit 0:3 und wurde Vierter.
Deutschland gewann mit 1:0 gegen Argentinien und wurde Weltmeister.



https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Weltmeisterschaft_2014


Nach so viele Fußball - Historie bleibt noch anzumerken, dass das EM - Halbfinale von vor 4 Jahren gegen Italien, das bekanntlich mit 1:2 verloren wurde, vieleicht ab heute Abend in Vergessenheit gerät. Vielleicht! Vielleicht, aber auch nicht???























Keine Kommentare: