Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Dienstag, 14. Februar 2017

Hollands Rock - und Blues Power



Unsere - nicht immer - geliebten Nachbarn aus dem westlichen Teil Europas, die Niederlande oder im Umgangsdeutsch Holland genannt, hatten dem großen Bruder - nicht nur im Fußball - ab den Endsechziger Jahre einige Dinge voraus. Es gab dort eine liberalere Familien - und auch Drogenpolitik, die Niederländer reisten mehr - vor allem nach Spanien - und dort existierten auch die besseren Rock - und Bluesbands.

Zu den Bands, die ab dieser Zeit sich in den Niederlanden gründete, zählt die Gruppe " Brainbox " ( https://de.wikipedia.org/wiki/Brainbox ). Das Trio bestand aus Jan Akkerman ( Gitarre ), Andre Reijnen ( Bass - Gitarre )  Pierre van Linden ( Schlagzeug ) Kazimierz " Kaz " Lux ( Gesang ). " Brainbox zelebrierte ab 1969 Blues - und Prog Rock vom Feinsten. Die Single " Down Man  / Woman´s Gone " erschien, wie die erste LP " Brainbox " 1969 (  http://www.babyblaue-seiten.de/index.php?content=review&left=year&albumId=5680&year=1969 ) und wurde ein so genannter Smash Hit:







Im selben Jahr erschien mit " Summertime / Dark Rose  " eine weitere Single. Sie wurde aus der von dem Imperial - Label ( einer EMI - Tochter ) verlegten, gleichnamigen Langspielplatte ausgekoppelt. Bei " Summertime " handelt es sich um eine Adaption eines Songs aus dem Gershwin - Musicals " Porgy And  Bess ".

Eine weitere Auskoppelung ist die Single " Sea Of Delight / Amsterdam, The First Days ". Das 17 - Minuten Epos " Sea Of Delight " wurde hierauf auf sagenhafte 3:09 herunter gebrochen. Es folgten weiter 45er - Platten sowie eine zweite LP im Jahre 1972.

Inzwischen hatten sich sämtliche Gründungsmitglieder von der Band verabschiedet. Auf dem zweiten Album sind diese Stücke zu hören:

A1A Face4:05
A2You're Used To Be Warmer3:55
A3Part Of Me Is A Part Of You5:35
A4What It's All About4:55
A5Scotch Ballad2:05
B1Another Part3:15
B2Dilemma3:30
B3Drum And Thunder Suite
Arranged By – Brainbox (3)Written-By – B. Golson*
5:05
B4When I Was Poor5:50

https://www.discogs.com/de/Brainbox-Parts/release/3625096

Dieses Album wurde von einigen Musikrezensenten als erheblich stärker eingestuft, als es bei dem Debüt - Album der Fall war. das mag daran gelegen haben, dass eine klare musikalische Linie erkennbar ist.

http://www.babyblaue-seiten.de/index.php?albumId=13438&content=review&left=year&year=1969

Im selben Jahr löste sich die Band auf. Erst 32 Jahre danach rief der Sänger Kaz Lux " Brainbox "
wieder ins Leben. Der Gitarrist Jan Akerman indes verwehrte die Reunion. Er war längst auf dem Jazz - Rock - Dampfer.

In 2004 erschien das Album " The Last Train - Live ". Hierauf sind neben bekannten " Brainbox " - Songs, auch Blues - Interpretationen, wie " Sinner´s Prayer " zu hören.
https://www.discogs.com/Brainbox-The-Last-Train/release/1756234 )





 Dem folgte 2011 " The 3rd Flood ". Auf dieser CD befinden sich 15 Titel:


1200%4:16
2The 3rd Flood4:44
3Part Of The Land Of No Beyond3:15
4Return To Ithaca5:01
5Burnadine2:44
6Spring3:52
7Deserter2:48
8My Babe2:02
9Miners2:50
10Reincarnation5:57
11Krontjong E3:01
12See Thru Girl3:04
13Not Now3:56
14White Xmas Blues5:26
15Ice Age



Die Musik von " Brainbox " ist zwar auch weitestgehend mit der Zeit gegangen, doch die alten Stücke sind immer noch hörenswert:



Die niederländische Musikszene brachte einst jedoch nur mehr Bands hervor. Dazu demnächst mehr:


https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Niederländische_Band

Kommentare:

Octapolis hat gesagt…

abgefahren... kannte ich noch nicht. brainbox rockt! ;o)

Lobster53 hat gesagt…

Unsere niederländischen Nachbarn waren schon immer für eine Überraschung gut.