Haftung für externe Links - Datenschutz

Hinweis und Belehrung

Aus gegebenen Anlass erkläre ich hier durch, dass eine rechtliche Haftung für den Inhalt externer Links - unter Anwendung der bundesdeutschen Gesetze und der Rechtsprechung - ausgeschlossen ist. Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten, die mittels Verlinkung in meinen Veröffentlichungen eingebettet werden und möglicher Weise gegen Rechtsvorschriften verstoßen könnten.

Da die Verwendung von so genannten Cookies auf diesem Blog nicht erfolgt, schließe ich auch die Haftung - aus welchen Rechtsgründen auch immer - ausdrücklich aus.

Beiträge mit strafrechtlich relevanten Inhalt, wie beispielsweise Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede, Bedrohung sowie das Verwenden von verfassungsfeindlicher Symbolik, werden unangekündigt gelöscht und den zuständigen Ermittlungsbehörden zur Kenntnis geleitet.

Montag, 20. Februar 2017

Winterlinge

Als ich vor einigen Tagen in einer Ausgabe der " Sächsische  Zeitung " ein Foto von einer Blume mit einen kleinen gelben Kelch sah, kamen mir sofort die Erinnerungen an einige Bilder, die ich von dieser Blume aus dem eigenen Garten gemacht hatte. Und, siehe da, ich wurde irgendwann in meinen Foto - Archiv fündig.

Es waren jene Frühblüher, die ich regelmäßig in unserem Vorgarten entdecken konnte, wenn der Winter vorbei war. Sie erschienen immer an der gleichen Stelle. Ihre Blüten leuchteten in einem kräftigen Gelb zwischen den großen Nussbaum und der Korkenzieherweide. Es waren auch nur zwei, drei oder vier Blüten, die ich entdeckte.

Die Winterlinge zählen zu den Hahnenfußgewächsen und kommen in Eurasien vor. Es sind sieben Arten bekannt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Winterlinge

Bekannt ist aber auch, dass sie neben den Schneeglöckchen und den Krokussen zu den Frühblühern zählen. Und deshalb fand ich auch gestern an der selben Stelle zwei blühende Pflanzen. so, wie in den Jahren zuvor auch.

Ein sicheres Zeichen also, dass es bald Frühling wird. Immerhin haben wir den Februar auch bald hinter uns gebracht.








Aber, die kleinen Pflanzen wachsen nicht, Sie vermehren sich auch nicht. Es scheint so, als haben sie beschlossen, so, wie es einst Oskar Matzerath in Günter Grass´" Blechtrommel " für sich entschied, nicht weiter wachsen zu wollen:


" Supersister " mit " No Tree Will Grow " ( 1971 ):


1 Kommentar:

Octapolis hat gesagt…

Nun da die weiße Pracht weg ist, soll es ruhig Frühling werden! ;o)