Mittwoch, 25. April 2018

Eine Laune der Natur


Vor einigen Tagen las ich in einer " SPIEGEL " - Ausgabe einen Bericht. der sich über diverse, nahezu verzweifelte Aktivitäten, bislang kinderloser Paare, nun doch endlich - der Natur an sich gehorchend - ihrer biblischen Fortpflanzungsaufgabe nachkommen zu wollen, ausließ.

Vielen der bislang ohne den gewünschten Nachwuchs lebenden Paaren, es sollen nach diesem Bericht um die 100.000 sein, wird jedoch versprochen, diesen Zustand beheben zu können. Und dieses auf sehr vielfältige, oft äußerst dubiose Weise.

Da wären zunächst die auf der Basis von Naturmitteln, wie Kräutern oder auch Honig zusammengesetzten Extrakte, die vermeintlich gegen die Kinderlosigkeit helfen können. Hier hat sich ein zunehmend wachsender Markt heraus gebildet, der für üppig bemessene Gelder Abhilfe zu schaffen gedenkt.
Ein weiteres Angebot wären da die " Heilarbeiterinnen ", die " Lebensfreudecoaches " oder die " Soulresponsing " - Experten, die den zunächst kräftig zur Kasse Gebetenen jede Menge Tipps vermitteln möchten, die der erlittenen Kinderlosigkeit entgegen wirken sollten.
Und es gibt die medizinischen Angebote, wie die künstliche Befruchtung.

All diese Hilfsangebote gehen natürlich ins Geld, Und da sind oft Ausgaben in fünfstelligen Bereich eher keine Seltenheit. Die ständig wachsende Nachfrage belebt das Geschäft und zieht Scharlatane, wie Motten an das Licht, dass da heißt: Moneten machen.

Deshalb wird auch der Ruf nach einer verbesserten Ausstattung der längst eingerichteten Kinderwunschzentren durch psychologisch geschultes Personal immer lauter. Denn neben biologischen Ursachen, dürfte der verweigerte Kinderwunsch bei vielen Paare eher eine Sache des Kopfes sein.

Aber auch die zunehmenden falsche Ernährung - und die Lebensweise, gepaart mit dem regelmäßigen Konsum von Suchtmitteln, wie Tabak oder Alkohol, spielen eine gewichtige Rolle.  Hier müssten die Betroffenen zunächst beginnen.

Weshalb die beklagte, bisherigen Kinderlosigkeit, eher eine Frage des eigenen Lebenswandels, denn eine Laune der Natur ist. Und gegen solche Launen helfen keine Fruchtbarkeitsmassagen, keine Fruchtbarkeitsyoga, keine chinesische Medizin, Energiearbeit. Tanzübungen oder gar eine abstrakte " Eizellenpower ". Jene Angebote helfen eher der Auffrischung des Kontostandes des Anbieters.

Nachdem die so genannte Pille eine angebliche sexuelle Revolution hervor brachte, gab es allerdings ab den 1970er Jahren sogleich eine Gegenbewegung, innerhalb derer der Irrglaube vorherrschte, die Frau, aber auch der Mann, könne über die Einnahme von Heilkräutern eine Schwangerschaft verhindern. Und so dürfte es ebenfalls eine irrige Annahme sein, dass mittels unterschiedlicher Therapien, eine Schwangerschaft herbei geführt wird.

Wer nicht schwanger wird, bleibt nach Ablauf der biologischen Uhr kinderlos. Da haben wir Kerle es besser, Wir können den Versuch bis ins hohe Alter mit jüngeren Partnerinnen ad infintum fort setzen. Picasso wurde mit 80 auch noch mal Vater. Notfalls hilft es ja, sich daran zu erinnern.


Kravetz - " I´d like to be a child again " - 1972:













Keine Kommentare:

Zwangsrente

Gestern informierte der Nachrichtenkanal MDR aktuell in einem Beitrag über die so genannte Zwangsverrentung. Der Begriff entstammt dem ...