Freitag, 4. Mai 2018

Günther Jauch - Weine: Exklusiv bei Aldi!



Das Wochenende ist eingeläutet. Die Sonne lacht! Der Himmel strahlt! Die Vöglein singen. Es ist eben Frühlingswetter. Und dennoch soll es in der Nacht wieder kühl bis kalt werden. Lausige Temperaturen also, mit Minusgraden.
Deshalb fuhr ich am frühen Nachmittag - in weiser Voraussicht und weil unsere Pelletheizung noch nicht funktioniert - zum " Toom " - Baumarkt. Dort gibt es Braunkohle von " Rekord " in 25 Kilogramm - Einheiten für 5, 49 Euro. Damit lassen sich die beiden Kaminöfen prima befeuern.Deshalb besorgte ich gleich zwei Verkaufspakete der " Rekord " - Kohle.
Sicher ist sicher.

Ich wuchtete die 50 Kilogramm in den Kofferraum und legte zudem zwei Säcke Anfeuerholz sowie einen Sack Kaminholz hinzu. Da können die so genannten Eisheiligen kommen.

Nachdem ich das Befeuerungsmaterial verstaut hatte, fiel mir ein, dass ich aus dem " Aldi " nebenan eigentlich noch Mineralwasser und Apfelsaft besorgen könnte.Ich nahm einen der Einkaufswagen und betrat die Filiale. Gleich nach der zweiten Eingangstür, die sich - wie es in den formatierten Gebäuden üblich ist - elektrisch öffnete und wieder schloss, stand auf der linken Seite ein Verkaufsstand mit Weinen von Günther Jauch.

Ach, nee, der Günther, er macht jetzt in Wein? Ja, tatsgewiss, der Günther Jauch ist der edlen Zunft der Winzer beigetreten. Und das, obwohl es von diesen bereits genug gibt. Wer soll denn die vielen Millionen Liter des einstigen Luxusgetränks konsumieren? Ja, des Günther´s Weine sind aber nun einmal nicht das Alltägliche. Jauch´s Gesöff soll angeblich zu den leicht höherwertigen Säften zählen. Ach, ja, tatsächlich.

Deshalb lächelte mich " Uns " Günther in seiner unnachahmlichen Weise milde an. " Kauf mich! ", wollte
er wohl damit ausdrücken. Aha! Ich schaute mir die Flaschen etwas genauer an. Nichts besonderes, eigentlich. Dann sah ich auf den Preis. Der lautete auf 5,99 Euro. Hmmmmh, nicht gerade günstig. Da dürften mindestens 1,50 Prominentenaufschlug enthalten sein.

Weil Jauch jetzt in Wein macht und der in mediale Ungnade gefallene  " Kaiser " Franzl Beckenbauer dieses in Südafrika auch versucht, stellte ich mir sogleich die Frage, wer sonst noch etwas mit dem Rebensaft zu tun haben könnte. Mir fiel die CDU - Trulla Klöckner ein. Die war ja mal Weinkönigin. Jetzt macht sie in Berlin Politik. Oder besser: Sie versucht es.

Jauch hat auch mal Politik gemacht. Politik - Talk im Ersten. Für sehr viel Geld ließ er Prominente in seiner Talk - Runde zu Wort kommen. Meistens kam dabei nicht sehr viel heraus. Oft war Jauch uninspiriert. Die Quasselrunde wurde dann abgesetzt. Jauch macht nur noch den " Millionär ". Und dieses seit mehr als 10 Jahren. Eine längst öde gewordene Veranstaltung. Aber für RTL bringt sie nach wie vor eine gute Quote.

Weil Jauch jetzt die alte Tante ARD nicht mehr melken darf und seine Sabbel - Veranstaltung abgesetzt worden ist, hat er sich ein weiteres Standbein aufgebaut. Jauch macht jetzt auf Winzer.
Der Multi - Millionär möchte weitere Millionen managen. Jauch lebt in Potsdam. Er hat sich dort ein einst verfallenes Anwesen herrichten lassen. Das kostete auch viel Geld. Millionär hin, Millionär her. Jauch ist jetzt abseits der brandenburgischen Landeshauptstadt zum Winzer mutiert.

Von den Jauch Weinen aus dem " Aldi " - Verkaufsstand in Dresden - Gompitz waren allenfalls zwei bis vier Flaschen abverkauft. Jauch zieht hier nicht. Jauch ist nämlich ein Millionär und dazu auch noch ein Wessi, auch wenn er im Osten wohnt.

Jauch bei " Aldi ". Günther Jauch, exklusiv bei  " Aldi " als Repräsentant des
deutschen Weines. Deutsch kommt hier immer gut an. Jauch aber nicht. Denn Jauch ist eher auf multikulti getrimmt. Dass läuft hier ganz und gar nicht. Nix da also mit Exklusivität. Und schon gar nicht bei " Aldi " im Osten.

Ich legte meine Waren auf das Band. Eine Niedriglohn - Kassiererin scannte diese ein. Jauch´ s Wein war nicht dabei. Zu teuer, Günther, zu teuer!


Gut´s Nächtle mit:

Eric Burdon and " War ": Spill the Wine " -



     

1 Kommentar:

Octapolis hat gesagt…

Saufen mit Günther Jauch... oder eben auch nicht. In diesem Sinne: schönes Wochenende! ;o)

Deckenleuchter, Schubkarre, Mixer - alles an einem Tag.

Das vergangene Wochenende war durchaus ein besonderes. Nicht nur, weil mein SV Werder Bremen bei den bayrischen Schwaben in Augsburg mit ...