Freitag, 4. August 2017

Sonnenblumen ( Helianthus annuus )







 Hmh, dieser Sommer war ja eigentlich eher durchwachsen. Aber, weil er es war und noch ist und wohl auch bleibt, gab es ordentlich Regen auf die Mütze. Aber, nicht nur dort hin, sondern auch auf die Pflanzen. Das tat diesen nicht nur sehr gut, weil sie in ihrem Wachstum beschleunigt wurden. Es verhalf ihnen auch zu einer kräftigen und prächtigen Blüte.

Nachdem unsere vorgezogenen, dann in das Beet eingepflanzten Sonnenblumen, dem Schneckenfraß zum Opfer zu fallen drohten, griff ich zu einer chemischen Keule und meuchelte die glitschig - glibberigen Vielfraße mittels " Schneckenkorn ".

Der Erfolg war durchschlagend.

Jetzt blühen einige unserer Zöglinge bereits. Wenn auch nur sehr zart und nicht mit denen im industriellen Anbau vergleichbar.

Doch, irgendwie sind wir schon ein wenig stolz auf unsere schwarz - gelben Köpfe im Garten.
Deshalb werden wohl auch keine Derselbigen rollen. Allenfalls die Kerne als nächste Generation entnommen.

Natur kann so einfach sein. Der Mensch als größtes Raubtier sollte sie einfach nur lassen.


Gut´s Nächtle mit:

" La Mar " und " Wanderslust " - Album: " Tides ":




Keine Kommentare:

Hundstage 2018

Der Sonntag war warm. Nicht heiß, aber dafür schwül. Geregnet hat es nicht, obwohl über all um unsere Stadt eine geschlossene Wolkendec...