Freitag, 6. Oktober 2017

" Dr. - Helmut - Kohl - Platz " in Burg?



Die Stadt Burg liegt bekanntlich im Bundesland Sachsen - Anhalt. Sie wird mit ihren knapp 22.900 Einwohnern als Einheitsgemeinde und Kreisstadt des Jerichower Lands geführt.

Die Stadt verfügt über eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, so u.a. mehrere Türme und auch sakrale Bauten.


https://de.wikipedia.org/wiki/Burg_(bei_Magdeburg)

Durch die Nähe zur der Landehauptstadt Magdeburg erhält die Stadt ständig den Zusatz " bei Magdeburg ".
Auch damit können die verbliebenen Bewohner Burg´s noch gerade so leben. Auch mit dem Umstand, dass seit der viel zitierten Wende sich zirka 6.500 Menschen aus der Stadt verabschiedet haben.

Nun aber gibt es ordentlich Ärger. Die CDU - Mehrheitsfraktion im Stadtrat möchte dem verstorbenen Ex - Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl zu Ehren, einen Platz in der Stadt nach diesem benennen. In " Dr. - Helmut - Kohl - Platz " nämlich.

Damit sind einige Bürger von Burg partout nicht einverstanden. Sie haben eine Petition ins Rollen gebracht, die sich eindeutig gegen ein Widmung eines Platzes in Burg mit dem Namen Kohl richtet.

Sie möchten Kohl nicht dafür danken, dass er seine Wahlversprechen nach der Wiedervereinigung nicht einmal zu einem Bruchteil eingelöst hat. Nein, sie sind Kohl, auch nach dessen Tod, ihrer Meinung nach zu gar nichts verpflichtet.

Die Initiatoren des Bürgerbegehrens haben bereits über 1.000 Unterschriften gesammelt, die sich gegen eine Umbenennung eines Burger Platzes in den Namen Kohl ausspricht.
So finden sich im Netz eine Reihe von Berichten, die jene eher unwichtige, regionale Marginale beleuchten.

Der kleine Platz vor dem Rathaus in Burg wäre kaum zu bemerken, wäre da nicht die CDU mit ihrem " Kohl - Hype " nach dessen Tod vor einigen Monaten.

Als wenn die Menschen dort nicht andere Sorgen hätten. Allerdings wollen sich einige frustrierte Bürger nicht auf eine solche, von der CDU initiierte Lobhudelei für den Verstorbenen einlassen.

Sie fühlen sich von Kohl immer noch verkohlt und möchten ihm für Nichts auch nicht danken.

Recht so!

" Lied des Teufels " mit " Gott, Geld & Freiheit " - 1973:


Da war Kohl noch kein Kanzler! Gott sei dank!

Keine Kommentare:

Extra schweres Gerät

Letzte Woche waren die Handwerker im Haus. Nachdem die Größen Ferien sich dem Ende neigten, waren sie alle wieder ansprechbar. Es sin...