Samstag, 24. März 2018

Sturmklingel



Als ich vor 50 Jahren mein erstes Fahrrad kaufte, musste ich dafür den astronomischen preis von 225 Deutsche Mark bei einem Fachhändler in Bückeburg hinblättern. Es war ein Sportrad mit 26 Zoll Felgen, einer " Torpedo " 3 - Gang - Schaltung und zwei Handbremsen ohne Rücktrittbremse.

Die Kohle für das teure Zweirad hatte ich mir zuvor in den Sommerferien auf der nahe gelegenen Erdbeerplantage erarbeitet. Hier gab es für einen 2,5 Kilogramm - Korb 50 Pfennig. Also musste ich 450 Körbe oder 1.125 Kilogramm Erdbeeren pflücken, um an meinen Jugendtraum eines eigenen Fahrrads heran zu gelangen.
Im Herbst war es dann so weit.

Stolz fuhr ich mit dem neuen Fahrrad aus Bückeburg in Richtung Heeßen. Das Fahrrad nutzte ich dann über vier Jahre, ehe es irgendwann danach entsorgt wurde.

Zu dieser Zeit war an diesem Fahrrad nur eine Lenkerklingel erlaubt. die - wie es heute auch üblich ist - mit der Hand oder besser dem Finger bedient werden konnte.
Einige Jahres zuvor, nämlich bis 1960, gab es eine andere, dann verbotene Fahrradklingel, die so genannte Sturmklingel oder genauer: die Radlaufglocke.

Es war eine Konstruktion, die wie ein Fahrraddynamo aussah, durch die Bewegung des Fahrrades über eine kleines Laufrad mitgenommen wurde und sich per mechanischen Fußrasthebel, dann per Schnur oder Bowdenzug, betätigen ließ. Die Klingel erzeugte einen infernalischen Lärm.
Aus diesem Grund wurde sie dann ab 1960 in Westdeutschland verboten.

Ich kannte die Sturmklingel aber noch, denn einige Schüler, die mit dem Fahrrad die Volksschule in Heeßen besuchten, hatten sie auch danach an ihren Fahrrädern montiert.


https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrradklingel#Radlaufglocke

Die damalige, offizielle Begründung für das Verbot der Sturmklingeln an Fahrrädern war natürlich lächerlich. Längst hatte in großen Städten der Autoverkehr extrem zugenommen und der Lärmpegel stieg damals schon dramatisch an. Wahrscheinlich wollte das westdeutsche Verkehrsministerium in Bonn verhindern, dass Fußgänger, die sich auch gerne auf Radwegen aufhielten oder Autos, die Fahrradfahren gerne mal die Vorfahrt nahmen, durch den plötzlich eintretenden Radau erschreckt werden.

Eine Sturmklingel wäre heutzutage allerdings wieder angebracht, denn so mancher PKW - Rüpel könnte damit auf sein bewusstes Fehlverhalten dem Radfahrer gegenüber dadurch hingewiesen,  gleich einen Einlauf erhalten.

Jean Michel Jarre - " Souvenir Of China " - " Hong Kong " - 1994:





Keine Kommentare:

Jagd im Bad

Am späten Dienstagnachmittag war es wieder soweit. Über das geöffnete Badezimmerfenster kam sie hinein geflogen. Laut surrend, so, als s...